20. Mai 2017

FOODTREND: KOCHBÜCHER - MEINE TOP 3

Hallo ihr Lieben,

wie ihr es durch *diesen* Eintrag mitbekommen habt, lebe ich seit dem ersten Tag des neuen Jahres fleischfrei. Dadurch habe ich selber meinen Konsum und die dazugehörigen Auswahlmöglichkeiten ein wenig eingeschränkt. Die ersten Tage und Wochen kam ich mir da ganz schön hilflos vor. Denn einfach nur Fleisch weglassen ist es dann eben doch nicht.

In diesem halben Jahr, indem ich mich bisher fleischfrei ernährt habe, fehlte es mir stellenweise an Inspiration. Manchmal klappte es ohne Hilfe und manchmal habe ich vegetarische Kochbücher gekauft, in der Hoffnung, Rezepte zu finden, die ich mit meinem herkömmlichen Kühlschrankinhalt umsetzen könnte.

Das Problem bei manchen Rezepten ist jedoch, dass sie auf total originelle Inhalte gerichtet sind und deswegen umso schwieriger für mich ist, ein ganz normales Kochbuch zu finden.

Hoffnungslos war meine Vorstellung bezüglich perfekter Inspiration aber nicht. Deswegen möchte ich meine drei liebsten Inspirationsquellen mit euch teilen! Die Reihenfolge spielt keine Rolle hinsichtlich der Qualität des Inhaltes!




____

Anja Forsnor:
DAS PERFEKTE FRÜHSTÜCK
Gesunde Rezepte für den Start in den Tag


Wie ich euch schon in *diesem* und *diesem* Beitrag erzählt habe, ist das das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Immer nur Brot und Aufschnitt ist da auf Dauer langweilig. Dass das nicht immer möglich ist, viel Zeit für die Zubereitung am Morgen zu investieren, wissen wir alle. Für einen gesunden Start in den Tag, bietet dieses Buch perfekte Möglichkeiten. Bereits zu Beginn gibt es eine Einleitung zu allen Zutaten, die in dem Buch vorkommen. Besonders gefällt mir, dass die einzelnen Rezepte nicht darauf fokussiert sind, eine große Menge entstehen zu lassen. Die genauen Dosierungen beziehen sich stets auf eine Person oder ein Glas. Ganz selten kommen Rezepte vor, die sich an vier oder mehr Personen richten. Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und natürlich hat man nicht immer alles daheim. Aber oftmals lassen sich manche Zutaten abwandeln. Ideal hätte ich es noch gefunden, wenn der jeweilige zeitliche Aufwand noch als Orientierung vorhanden gewesen wäre. Als Inspiration für eine morgendliche Vielfalt ist dies mein absolutes Lieblingsbuch!

Seiten: 150
Preis: 9,99€

____

José Pizarro
BASKISCH
Rezepte aus San Sebastián; Bilbao und Umgebung



Aus ganz unterschiedlichen Gründen gehört dieses Buch in meine Top3. Und obwohl es kein rein vegetarisches Kochbuch ist, hat es mein Herz im Sturm erobert. Einfach weil ich ein besonderes faible für die spanische Küche habe. Einige Menschen können damit beispielsweise absolut gar nichts anfangen. Und selbst die Gerichte mit Fisch und Fleisch haben mein Interesse geweckt!
Denn auch wenn ich fleischfrei lebe, müssen meine liebsten Menschen deswegen nicht darauf verzichten. Dieses Buch ist für mich eine besondere Inspiration, da es nicht typisch deutsch ist, sich aber gut aus der deutschen Küche ableiten lässt. Damit ist gemeint, dass stets Alternativen zu der spanischen Version zu finden sind. Und wenn wir beim Thema Ableiten sind, ist es auch für mich möglich, viele Rezepte neu zu interpretieren, sodass sie auch für Vegetarier geeignet sind.
Geeignet für Liebhaber der spanischen Küche. Ganz egal ob mit oder ohne Fleisch, für alle ist etwas dabei. Diejenigen die nichts damit anfangen können, gehen leider leer aus!


Seiten: 256
Preis: 29,95€


____

Claudelle Deckert:
BASISCH CLEAN+GREEN
Mit über 80 leckeren vegetarischen und veganen Rezepten


Eine kleine Überraschung war für mich das Buch von Claudelle Deckert. Während die Dame zu Zeiten des Dschungelcamps vielmehr einen unsympathischen Eindruck für mich hinterließ, zeigte das Kochbuch eine völlig andere Seite. Und obwohl ich den Zusammenhang von Schauspiel, Reality-Show und vegetarisch/veganer Ernährung nicht ganz verstehe, fand ich es interessant, wie Wandelbar ein Mensch hinsichtlich seines Images sein kann. Wer sich bisher noch nicht mit basischer Ernährung beschäftigt hat, wird bemerken, dass diese auf dem Prinzip der traditionellen chinesischen Medizin aufbaut. Eine passende Einleitung dazu befindet sich im Buch.
Und wer sich nur für Rezepte ohne tierischen Ursprung interessiert, ist mit diesem Buch geholfen.


Seiten: 168
Preis: 19,99€

____

Zusammenfassend: Drei Bücher die nicht unterschiedlicher sein können. Doch auf jedenfall sind sie eine Inspiration für meine vegetarische Ernährung. Deswegen ist es umso schöner, Input aus unterschiedlichen kulturellen Kreisen (von oben nach unten: Schweden, Spanien, China) zu erlangen. Je nachdem welches Thema euch interessiert, seid ihr mit dem jeweiligen Buch genau richtig. Meine persönliche Top3, wenn es um Kochbücher gibt!



Welches sind eure liebsten Kochbücher?



Die Bücher wurden mir als Rezensionsexemplar ohne Bedingung zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

CHANGEABLE STYLE hat gesagt…

Das hört sich ja toll an!

http://changeable-style.com

hokis 1981 hat gesagt…

Great post!

You have a nice blog!

Would you like to follow each other? Let me know on my blog with a comment! ;oD

Have a great day!

xoxo Jacqueline
www.hokis1981.com

Isabella Labella hat gesagt…

Hallo meine Liebe;)

Ich mag das Buch BASKISCH sehr gerne, da man darin echt viel über das Land und die Küche lernen kann, die anderen Bücher kenne ich ncoh nicht, klingen alle sehr interessant;) Super Review:-*

Liebste Grüße
Isa
www.label-love.blogspot.com

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de