23. Februar 2017

DER PERFEKTE SPORT BH {TIPPS}

Hallo ihr Lieben,

ich gebe es gerne zu, dass ich nicht der sportlichste Mensch auf der Welt bin. Vielleicht, weil mir die Disziplin dazu fehlt. Vielleicht, weil ich nicht immer die Zeit dazu finde. Vielleicht aber fehlt auch einfach die Motivation dazu.

Es ist nicht so, dass ich nichts dafür tue, fit zu bleiben. Meine täglichen Spaziergänge mit dem Hund sind ein Beispiel dafür. Oder auch meine (damals!) große Freude am Zumba *klick* durch den Hochschulsport!

Und ganz gleich, wie fit oder sportlich wir doch sind. Über eines müssen wir uns im klaren sein: stimmt das Sportoutfit nicht, stimmt die Motivation nicht. Wir müssen uns in unserem Outfit nicht nur wohlfühlen, es muss an uns sitzen, wie eine zweite Haut. Und egal wie hübsch es aussieht, wenn es nicht passt, zwickt oder stört, dann fühlt es sich einfach nur falsch an.

____


Ein wichtiger Bestandteil (wenn nicht sogar der wichtigste) ist dabei der Sport BH. Auch wenn dieser nicht auf dem ersten Blick als ein essentielles Kleidungsstück wahrzunehmen ist, brauchen wir Frauen es, um uns uneingeschränkt bewegen zu können. Je größer der Vorbau, um so wichtiger ist seine Funktion.

WO FINDE ICH DEN PERFEKTEN SPORT BH?
Tendenziell ist es natürlich immer besser sich in einem Fachgeschäft kundig zu machen und auch dort verschiedene Modelle anzuprobieren. Aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass es wesentlich schneller geht sich immer Internet umzuschauen. Dabei sollte in diesem Fall nicht unbedingt das Hauptaugenmerk auf den Preis gerichtet werden. Hier bietet es sich an, die unterschiedlichen Qualitäten herauszufinden, um den perfekten Sport BH zu finden. Außerdem macht es Sinn, ein Modell in unterschiedlichen Größen zu bestellen, um in nachhinein ausprobieren zu können, welcher denn letztendlich am besten sitzt. Mein aktuelles Modell habe ich beispielsweise von myprotein.

T R Ä G E R
Wie auch bei einem herkömmlichen BH den wir im Alltag benutzen, sind die Träger des sportlichen Modells von hoher Bedeutung. Schließlich sollten diese nicht nur, dass Gewicht unserer Oberweite tragen, sondern gleichermaßen kaum Widerstand bei Bewegungen jeglicher Art haben. Dies bedeutet nicht, dass unser Sport BH stocksteif an uns zu kleben hat. Er sollte uns den nötigen Halt, ohne das dieser durch Belastungen eingeschränkt wird. Breite Träger, die nicht einschneiden, sind daher super wichtig.

(INNEN-) M A T E R I A L 
Ein weiterer Aspekt ist das Material. Dabei geht es nicht nur darum aus welchen Stoff das Kleidungsstück besteht, sondern wie dieses verarbeitet ist. Nahezu in jedem Sportartikel finden wir Polyester wieder. Der Vorteil an diesem Material ist, dass er nicht nur leicht am Körper sitzt. Ebenso transportiert der Stoff den Schweiss schneller nach außen und hält die Wärme innen, sodass eine kühlende Wirkung entsteht. Mir persönlich gefällt es immer besser, wenn nicht zu viel Strech (beispielsweise durch Elasthan) entsteht. Dadurch besteht die Gefahr, dass der Stoff schnell an Form und Struktur verliert.
Bezüglich der Verarbeitung ist die Polsterung der Cups zu beachten. Einige Modelle haben lose Wattierung, diese verrutscht leicht. Das ist insofern ärgerlich, wenn kein Eingriff in den jeweiligen Cup möglich ist. Dementsprechend immer auf solche vermeidlich unscheinbaren Dinge achten und idealerweise schon im Vorfeld Ausschau nach einem BH mit festgenähtem Polster halten.


P R E I S
Auch wenn ich sonst ein richtiger Pfennigfuchser bin, habe ich gelernt, dass bei solchen Artikeln niemals gespart werden sollte. Wie schon bereits weiter oben angedeutet, sollte in einem perfekten Sport BH Geld investiert werden, damit auch ein langfristiger Nutzen daraus entsteht. Lieber ein bisschen länger sparen und dafür etwas Vernünftiges haben, statt ewig auf der Suche nach einem Schnapper zu sein, in dem es sich dann irgendwann aushalten lässt.So habe ich Beispielsweise mein altes Modell rund zwei Jahre in Benutzung gehabt, bevor ich mich tatsächlich für ein neues Exemplar entschieden habe.


____


Wenn euch noch spontan Dinge einfallen sollten, die ich in meinem Beitrag vergessen habe zu erwähnen, dann lasst es mich doch wissen!

*Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

Stephi hat gesagt…

Ich finde ein wirklich toller Beitrag! Ein guter Sport-BH ist meiner Meinung nach sogar eigentlich das wichtigste beim Sport (Neben einem guten Paar Schuhe vielleicht :D) Ich kann deine Tipps so auch nur unterschreiben. Am wichtigsten ist, dass er gut sitzt und bequem ist. Wenn man ab und an läuft, sollte er auch guten Halt bieten. Gott sei Dank müssen auch günstige Modelle nicht teuer sein. Ich habe einige von H&M die ich klasse finde, aber auch Smilodox und Adidas finde ich absolut noch bezahlbar!

Liebe Grüße
Stephi // http://stephisstories.de

Anonym hat gesagt…

Eine kleine Korrektur: Zwar sollten die Träger bei großen Brüsten breit sein, damit sie nicht einschneiden, das Gewicht tragen sie aber nicht. Das ginge zu sehr auf die Schultern. Das Gewicht sollte vom Brustband getragen werden, wie bei einem normalen BH auch. :)

Claudia hat gesagt…

ohja die sport bh suche :) ich habe relativ wenig oberweite und deshalb gestaltet sich die suche nicht so schwer aber trotzdem ist es immer noch ein durchkämpfen durch farben, muster, stoffe, träger und verschlüsse die einem die wahl nicht gerade leicht machen... ich finde: hauptsache bequem, dann aussehen.. ich meine: ich bin ja eigtl die einzige die ihn sieht :P
urlaubsgruß aus dem hotel meran
Claudia

Marietta Buchholz hat gesagt…

die tipps sind super, danke!
xo,
www.theurbanslang.com

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einem Kommentar hinein passt: holykatta@web.de