28. Mai 2016

BRANDNOOZ MAI

Hallo ihr Lieben,

wie in jeden Monat, freue ich mich sehr über die Brandnooz Box und vielversprechende Produktneuheiten. Doch bevor ich mich zum Inhalt äußere, wie immer, hier einige Zahlen und Fakten zum Inhalt:

# Oettinger Malz 0,42€
# SAVA Fertiggericht (Serbische Bohnensuppe) 1,99€
# Dr. Oetker Cookies & Crumbs 1,29€
# Loacker Quadratini Cacao & Milk 1,89€
# Oettinger Weißbier 12 Naturtrüb 0,40€
# Rotkäppchen Fruchtsecco (Birne) 3,99€
# Flora Pflanzenmargarine 2,09€
# Smarties FamilyFun 2,09€
# Slendier Bio Konjak (Fetuccine) 2,99€
Z U S A T Z: Schneekoppe Leinöl -,-- € k.A.

Gesamtwert der Box: 17,15€
Preis der Box: 12,99€
Bloggerpreis: 6,99€

Ihr wollt selber eine Box? Dann klickt *hier* !



A L K O H O L

Getränke, mit denen wahrscheinlicher jeder etwas anfangen kann. Die Version von Rotkäppchen mag ich besonders gerne, auch wenn ich die Geschmacksrichtung bisher noch nicht hatte. Jedoch konnte mich diese ebenso wenig enttäuschen. Gut gekühlt einfach mein persönliches bestes Sommergetränk!
Das Bier wurde übrigens freundlich an den männlichen Anteil im Haushalt weitergeleitet!



K O C H E N

Alles Produkte die ich zuvor nicht kannte. Ob ich sie tatsächlich brauche, stelle ich gleichermaßen in Frage. Vegetarische Gerichte wie die von Slendier und Sava sollte jeder einmal kosten. Einfach nur um seine Geschmacksknospen an neue Dinge zu gewöhnen.
Aber bei der Magerine von Flora, bin ich mir nicht so sicher, ob es sich um eine absolute Neuheit handelt. Schon andere und größere Marken haben es bereits geschafft den Markt zu überzeugen. Brauchen wir dieses Produkt also wirklich?
Das Zusatzprodukt von Schneekoppe ist besonders interessant. Ich habe schon einige positive Stimmen gehört, die sich zu Leinöl geäußert haben. Und besonders in der asiatischen Küche wird dieses Öl oft verwendet. Aber ob ich nun einen Unterschied sehe beziehungsweise schmecke? Da bin ich mir nicht sicher. Vor allem gab es stets in den Vorgängerboxen andere Öle, Fette oder Ähnliches. Ob ich also dieses, wenn auch Zusatzprodukt, brauche, sei dahingestellt.



S Ü S S I G K E I T E N


Ohja, die Süßigkeiten dieser Box haben es mir wirklich angetan.
Wer bei den Waffeln von Loaker denkt, dass es sich hierbei um die üblichen 0815 Dinger handelt, der täuscht sich. Diese neue Version vom Altbekannten, ist der perfekte süße Snack für zwischendruch. Ebenso sind die Pralinen von Smarties ein toller Snack. Die Kombination aus Schokolade, Milchcreme und Smarties ist sehr gelungen. Jedoch ist der Inhalt hinsichtlich der Quantität eher dürftig. Zwölf kleine Pralinen pro Packung sind definitiv zu wenig und eine absolute Verschwendung an Verpackung. Das Dessert von Dr. Oetker ist mein Liebling! Auch wenn ich Cremes von Dr. Oetker schon kannte, war mir diese Sorte neu. Aber einfach nur flott in der Zubereitung und perfekt im Geschmack.


G E S A M T B O X


Endlich mal eine Box, dessen Produkte ich im Laden so nicht gekauft hätte und die mir eine neue Vielfalt gezeigt haben. Auch wenn mich nicht unbedingt jedes Teil überzeugt hat, habe ich vieles ausprobieren können, ohne das Resultat vorher zu kennen.
Außerdem finde ich an dieser Box besonders gut vegetarische/vegane Alternativen kennenzulernen. Vielleicht sollte dieser Aspekt für künftige Boxen berücksichtigt werden!

Was sagt ihr zu der Brandnooz Box im Mai?

24. Mai 2016

INSTAGRAM MAI

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, ich sage es zu oft, aber der Monat ging wieder viel zu schnell vorbei. Vor allem lag es aber auch daran, dass er zwei geteilt gewesen ist. Zum Einen in ziemlich viel Freizeit und zum Anderen in absolut null Freizeit.
Der erste Teil des Monats wurde dazu genutzt, ausgiebig die Zeit mit Freunden zu verbringen und über dieses und jenes zu quatschen. Der andere Teil vom Mai hatte den Schwerpunkt, sich einem sehr sehr nervenstrapazierenden Umzug zu widmen (genauere Bilder auf *I N S T A G R A M*).

Doch hier wieder meine liebsten Bilder in einer kurzen Zusammenfassung.


#FROMWHEREISTAND 


Fast so gut wie meine Selfies sind die Bilder, die entstehen, wenn ich einfach irgendwo herumstehe und mein Handy zücke. Und auch wenn dies ziemlich stumpf ist, kommen doch dort die besten Eindrücke zustande. Oder nicht?
Mal unterwegs zur Uni, mal im eigenen Garten oder auch beim streichen der Wände. Diese Momentaufnahmen habe ich doch stets am liebsten.


#KUCHEN 

Neben Schokolade geht eines bei mir immer: Kuchen. In jeglicher Ausführung und zu jeder Tages- und Nachzeit. Mein persönliches Nahrungsergänzungsmittel. Ob vegan, selbstgemacht oder 50% günstiger als sonst, diese Pause gönne ich mir indem ich mir auch die Zeit dazu nehme.


#LOREALPRODE


Durch Film und Fernsehen habt ihr es wahrscheinlich alle mitbekommen, dass am 12.05. Loreal in mehreren Städten eine Hair Night veranstaltete. Beste Gelegenheit um mit meiner liebsten Freundin eine schöne Zeit zu verbringen. Und tatsächlich: es war besser als erwartet.

Zwar wurde sich "nur" Zeit für ein Styling genommen, aber ich bin mehr als happy. Eine Flechtfrisur, die ich selber gar nicht so hinbekommen würde. Nur glückliche Mädels um mich herum, super Laune und viel Knabberzeug. Und nicht wie gedacht, eine reine Werbeveranstaltung. Ganz im Gegenteil. Es hat sich wirklich gelohnt und ich finde, große Marken könnten ruhig öfters auf diese Weise auf sich aufmerksam machen. Zumindest wäre dies eine willkommende Abwechslung.


Ich hoffe, dass ihr trotz Umzug-/Uni-/Irgendwasstress immer noch Spaß am lesen habt und würde mich über ganz viele Kommentre freuen!

Schreibt mir, was eure Highlights im Mai waren!

20. Mai 2016

INSPIRATION JUTEBEUTEL

Hallo ihr Lieben,

seit dem diese hässlichen Plastiktüten nach und nach auch den Städten verschwinden, ist Kreativität gefragt. Schon bevor dem Plastik der Kampf angesagt wurde, erhoben sich die Jutebeutel aus der Omagang zur Hipster Szene hin bis in die Handtasche einer jeden Fashionista. 


copyright stylefruits

Und die Designs können sich sehen lassen. Je nach Lust und Laune repräsentiert ein solcher Beutel nicht nur den eigenen Charakter, sondern ebenso die Einstellung, das Empfinden oder setzt schlichtweg ein konkretes Statment.
Reicht das nicht, so gibt es immer noch die Möglichkeit einen blanko Beutel zu kaufen und mit Textilstiften sich auszutoben. Frei nach Schnauze, die eigene Signatur in der Welt zu hinterlassen.

Und wem dies wiederum auch nicht reicht...der sollte sich vielleicht nach anderen Alternativen umschauen.

Eine Idee habe ich da und passt super gut zu der Rucksack Generation!



copyright ikea

Ich habe sowohl diesen Rucksack (ich konnte einfach nicht nein sagen!) als auch ein Dutzend Beutel jeglicher Art. Wichtig ist mir immer, dass ich es gut in meiner Handtasche unterbringen kann und es kaum Platz wegnimmt.

Wie steht ihr zum Thema Plastiktüten? Was sind eure Alternativen?

15. Mai 2016

PRODUKTTEST: BIENENFRUCHT


Hallo ihr Lieben,

wie ich es schon öfters habe durchblicken lassen, bin ich stets offen für neue Dinge. Besonders wenn sie meine Geschmacksknospen anregen sollen. Oftmals wurde ich in der Hinsicht schon enttäuscht. Aber das Erlebnis, dass ich mit *Bienenfrucht* hatte, kann ich jedem nur weiterempfehlen.

Auch wenn die Verpackung vielleicht unscheinbar ist, ist das Versprechen riesen groß.

# Bienenschutz: 10% des Erlöses kommen dem Bienenschutz zugute
# Laktosefrei
# Handgemacht
# Natürlich & Veggie
# Ohne Chemiekram!
# Ohne Zuckerzusatz

Und das lässt wiederum den Inhalt schon in einem ganz anderen Licht erscheinen. Eine simple Mischung aus süß und herb, ergibt einen Snack der absolut zu jeder Zeit und jedem Wetter passt. Der Spaß ist nicht gerade billig. Mit 3,99€ pro Packung (90g) liegt dieses Vergnügen im oberen Preissegment. 


Außerdem gibt es Bienenfrucht bisher nur online zu kaufen. 
Praktisch finde ich es zudem, dass die Verpackung wiederverschließbar ist. Jedoch ist dies für mich von nicht allzu hoher Bedeutung gewesen, da ich jeweils eine Packung sofort genascht habe.

Tipp: Auch als Geschenk ein kleiner Hingucker!


Was haltet ihr von der Produktidee?

12. Mai 2016

BIOTHERM


Früher habe ich mir immer vor Augen gehalten, dass günstig auch ziemlich gut sein kann und bin Jahre lang damit prima gefahren. Damit will ich nicht sagen, dass sich dieses Fazit geändert hat. Jedoch hat sich mit zunehmenden Alter meine Einstellung bezüglich Kosmetika jeglicher Art geändert. Meine Bereitschaft mehr Geld in hochwertigere Produkte zu investieren ist gestiegen.

Angefangen hat alles mit kleinen Produktproben. Und dann waren hin und wieder größere Marken in meinen Lieblingsboxen. Über das probieren kam die Überzeugung und der damit verbundene Kauf. Eigentlich eine sehr gute Strategie, einen potentiellen Kunden auf diese Weise auf sich Aufmerksam zu machen. Und vor allem, keine neue Idee. Doch sonst lasse ich mich nicht auf diese Weise beeinflussen. Aber mein sonst so kritischer Punkt bezüglich neuer Produkte, lässt natürlich den Aspekt offen, neue Dinge in mein Leben zu lassen.

Besonders wenn es um meine Haut geht, bin ich mehr als überempfindlich. Denn irgendwas zwischen trocken und fettig raubt mir täglich sämtliche Nerven. Und erst die richtige Kombination aus den perfekten Produkten macht meine Haut wirklich glücklich.

Momentan werden dabei folgende Marken besonders unter die Lupe genommen: Avene + Biotherm

Was sind eure Lieblingscremes?

9. Mai 2016

DANKBAR SEIN


Dankbar sein ist eine schwierige Sache. Nicht immer fällt es einem auf, dass man es ist. Und noch seltener wird es dann auch gezeigt. Doch im Grunde genommen sind wir alle dankbar für irgendwas. Meistens sind es die Menschen, die um uns sind. Die als selbstverständlich gesehen werden und dennoch das größte Geschenk in unserem Leben sind.
Momentan geht es mir, trotz all dem Stress und dem ganzen Alltagsgewusel, so gut wie lange nicht mehr. Heißt nicht, dass es mir vorher schlecht ging. Aber in den vergangenen Tagen habe ich bewusst alles reflektieren können und bin mir erst dann dessen bewusst geworden, was für ein glücklicher Mensch ich doch bin. Das all die Dinge die mich umgeben, etwas ganz besonderes sind. Das ich Privilegien habe, die manch einer nicht hat. Und besonders, dass ich wirklich nie alleine bin.
Meine liebsten Menschen wissen, dass sie meine Lieblingsmenschen sind. Doch irgendwie sage ich es ihnen viel zu selten. Und noch seltener zeige ich es ihnen auch.
Dabei haben sie doch genau das verdient. Immer wieder möchte ich etwas zurückgeben, doch oftmals fehlen mir einfach die Worte. Oft bin ich nur sprachlos vor lauter Glück.


Deswegen frage ich mich einfach, ob es in dieser Gesellschaft gar nicht mehr möglich ist, sich Zeit zu nehmen und dankbar für die kleinen Dinge im Leben zu sein? Ist dies gar nicht mehr umsetzbar? Muss alles groß und beeindruckend sein? Wieso reichen kleine Taten und Worte nicht mehr aus, um in einem etwas riesen großes zu bewegen?
Fehlt uns schlichtweg die Zeit für das Zwischenmenschliche?


Für was wart ihr das letzte Mal dankbar?

4. Mai 2016

BRANDNOOZ APRIL


Hallo ihr Lieben,

ein Monat ist schon wieder vorbei. Das bedeutet in Sachen Boxen: brandnooz ist wieder da!
Aber bevor ich ins Detail gehe, hier erst einmal einige Fakten, damit ihr bescheid wisst, was die Mox für den Monat April alles so bereit hält.

I N H A L T

# tictac Apple Mix 0,69€
# DEIT Tropische Früchte 0,89€
# McVitie's Digestive Creams 1,79€
# Becel Vegan 1,49€
# Militta Kaffee des Jahres 1,15€ (2x)
# Deli Reform Erste Pressung 3,99€
# Hello Kitty Kinderpunsch (ohne Alkohol) 2,99€
# SAVA Fruchtaufstriche 1,99€
# kinder bueno white k.A.

P R E I S

Preis für die Box: 12,99€
Preis für Blogger: 6,99€
Warenwert: 16,13€

Ihr wollt selber eine Box? Dann klickt *hier* !

S Ü S S I G K E I T E N

Ich kann es nicht oft genug sagen: mit Süßigkeiten kann man immer bei mir punkten. Besonders das Kinder Bueno white hat es mir angetan. Aber nicht unbedingt, wegen der weißen Hülle, sondern wegen der Füllung. Aber da sie, egal welche Farbe, stets die gleiche ist, gibt es keine Besonderheit hinsichtlich der neuen Sorte.
So ähnlich ist es auch bei tictac. Denn damit kann man schließlich nie etwas falsch machen. Gut für unterwegs und besonders gut für zwischendurch in der Uni. Geschmacklich würde ich jedoch diese Sorte, dem klassichen tictac nicht vorziehen!
Bei den Keksen von McVitie's lässt sich lediglich sagen, dass es sich hierbei um nichts außergewöhnliches handelt. Dementsprechend ist dieses Produkt für mich auch nicht der Rede wert. Ein ganz normaler (überteuerter) Keks.



A U F S T R I C H

Ehrlich gesagt bin ich ein wenig genervt, dass es hinsichtlich der Vielseitigkeit der Box in Bezug zur Kategorie Aufstriche sich sehr schwer tut. Besonders mein Marmeladenvorrat ist mehr als voll und ich kann auch Magerine oder Öle eigentlich nicht mehr sehen. Außerdem sind diese Produkte nicht gerade die überzeugensten. Da hatte ich schon deutlich bessere in meiner Box. Es gibt so viele Aufstriche, wieso kommt da nicht einmal etwas anderes?


G E T R Ä N K E

Ich bin generell nicht so der Fan von Punsch und bei der Hello Kitty Ausgabe, war dieser mir viel zu süß. Mein persönliches Hightlight wiederum ist die deit Limonade gewesen. Geschmacklich hat sich mich an Punica mit Kohlensäure erinnert. Genau das, was mir gefällt und kann ich auch wirklich weiterempfehlen!


S O N S T I G E S

Wie ihr schon oben lesen konntet, bin ich nicht sonderlich begeistert, schon wieder Öl mit dabei zu haben. So schnell kann keiner das verbraten, wie ich es hier stehen habe. Natürlich ist es immer wieder ganz angenehm, auch etwas anderes einmal antesten zu können. Aber letztendlich hätte ich mit stattdessen etwas orginelleres gewünscht.
Über den Kaffee habe ich mich besonders gefreut, auch wenn es sich hierbei um zwei kleine Packungen (a 100 g) handelt. Momentan habe ich eine Phase, wo ich gerne etwas geschmackvollere Heißgetränke zu mir nehme. Sei das mein Chai mit Kokos- und Mandelgeschmack oder nun Kaffee mit Schokolade. Regelmäßig würde ich dies zwar nicht kaufen, aber zur Abwechslung ist der Kaffee einfach perfekt!

Generell habe ich mich über die Box wieder sehr gefreut. Es war keine allzu große Enttäuschung dabei, aber für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass nicht stets ähnliche Produkte Bestandteil sind, sondern auch wirklich dafür gesorgt wird, dass unterschiedliche Kategorien abgedeckt werden.

Was sagt ihr zum Inhalt der Box?

1. Mai 2016

BUCHVORSTELLUNG: SPELLCASTER

Hallo ihr Lieben,

es wird wieder einmal Zeit für die monatliche Buchrezension. Dieses mal stelle ich euch "Spellcaster - Dunkler Bann" von Claudia Gray vor. Wie das Cover es wahrscheinlich schon erahnen lässt, gehört es in die Kategorie Jugendbuch/Fantisy und beinhaltet viel Magie und Hexerei.
Und wie ihr es aus meinen letzten Bochvorstellungen lesen konntet, bin ich von meinen bisherigen Exemplaren nicht zufrieden gewesen oder war gar enttäuscht. Dementsprechend hatte ich nicht allzu große Erwartungen gegenüber einem Buch, welches sofort den Gedanken an Twilight hervorhob.


Endlich kann Nadia aufatmen: In der Nacht von Halloween ist die dunkle Zauberin Elizabeth in den Flammen umgekommen. Und in Mateo hat sie nicht nur ihre große Liebe gefunden, sondern auch einen treuen Verbündeten. Mit ihm verbindet sie ein magisches Band, das ihr neue Kräfte verleiht. Kann Nadia jetzt den Fluch brechen, der auf Captive's Sound liegt? Plötzlich sieht sie, wie auf dem Friedhof die Gräber unter einer unheimlichen Feuersäule erbeben. Unfassbar! Elizabeth kehrt zurück! Sie hat nicht nur Dämonen mitgebracht, sondern verfolgt einen höllischen Plan, der die ganze Stadt in ewige Dunkelheit stürzen soll.

Zuvor muss ich sagen, wusste ich nicht, dass es schon mehrere Veröffentlichungen dieser Reihe gibt. Wahrscheinlich hätte ich dann einen hohen Bogen um dieses Bucht gemacht. Denn in eine Reihe hineinzukommen, ohne von Anfang an dabei zu sein, ist ziemlich schwierig. Zumindest eine große Kunst und auch gleichzeitig eine Herausforderung für den Autor, dies möglich zu machen.
Und bei Spellcaster hat es wahnsinnig gut geklappt ohne Probleme in die Geschichte zu kommen und gleichzeitig auch einen gewissen Backround der einzelnen Charakteren vermittelt zu bekommen.

Außerdem bin ich so fasziniert wie wundervoll die Gedanken und Eigenschaften der Personen beschrieben werden, sodass es nicht schwer fiel, die Hoch und Tiefs mitzufühlen. 

Nachdem ich letzten male eher Flops in Sachen Jugendliteratur unter die Nase bekommen habe, ist "Dunkler Bann" eine richtige Wohltat für mich und lässt mich noch ein wenig an die Fantasie der Bücher für junge Menschen glauben. Auch wenn ich den permantenten Gedanken an Twilight nicht loswerden konnte, kann ich Spellcaster jedem weiterempfehlen, der sich für Hexerei und Teenager-Probleme öffnen kann. 

Sehr süß, sehr vielseitig, sehr gelungen.

Welches ist euer letztes Buch gewesen?