30. März 2016

BILDERFLUT MALLORCA



Wie ihr über I N S T A G R A M gesehen habt, bin ich neulich im Urlaub gewesen. Natürlich sind dabei noch einige andere Bilder entstanden. Aber die Eindrücke hier wollte ich euch einfach nicht vorenthalten. Schließlich ist Mallorca eine wunderschöne Insel - und diejenigen die etwas anderes behaupten, sind wahrscheinlich noch nie dort gewesen!

25. März 2016

BEAUTY HELFER FÜR DEN ALLTAG


Hallo ihr Lieben,

hier einige Produkte, ohne die ich nicht leben kann. Dabei spielt die Marke keine bedeutsame Rolle. Ich möchte euch lediglich die ein oder andere Inspiration da lassen.

*Kosmetiktasche: Ich gehöre nicht zu den Mädels, die super viele Kosmetikartikel haben. Dementsprechend ist es bei mir unnötig, alles ordentlich und sauber in Regalen und Schubladen sortiert zu haben. Natürlich habe ich mehr als ich brauche und genau dafür empfehle ich euch eine solche Kosmetiktasche, in denen eure Produkte unterschlupf finden. Ich selber habe eine große und eine kleine Tasche und komme damit besten zurecht. Einfach, weil sich alles leichter transportieren lässt und man immer genau weiß, wo man zu suchen hat. (hier auf dem Bild ist die Tasche von Primark)

*False Lashes: Benutze ich eigentlich sehr selten. Auch wenn es bei vielen zum Trend geworden ist, diese auch im Alltag zu tragen, sollen sie bei mir immer noch etwas Besonderes sein. Vor allem wenn ich ausgehe oder der Anlass es einfach hergibt, würde ich solche Wimpern jeden empfehlen, anstatt mega aufwändiges Make-Up. (Hier auf dem Bild sind sie von essence)

*Parfüm: Ich brauche nicht viele Düfte. Aber wenn ich einen Lieblingsduft habe, geht es nicht ohne. Am liebsten mag ich natürliche Düfte, wie Rose oder Vanille. Sind sind meistens leicht und angenehm zu tragen. Eine gute Alternative zum Bodyspray, wenn auch teurer, aber dafür auch länger anhaltender. Nur so als kleiner Tipp! (Hier auf dem Bild ist der Duft von The Body Shop)

*Cremes: Wenn eines eine Frau nicht genug haben kann, dann Cremes. Morgens benutze ich eine leichte, schnell einziehende Creme ohne viel Zusatzstoffe. Dies sind für mich die wichtigsten Kriterien. Und zum Abend gibt es dann die volle Ladung an Fechtigkeit. (Tagescreme: Weleda / Nachtcreme: Bebe)
Zu den Cremes gehört natürlich auch die Handreme. Die brauchen wir Ladies doch immer. Je kleiner die Verpackung destp praktischer. Und momentan experimentiere ich mit Probiergrößen herum, um dort auch endlich meine Lieblingshandcreme zu finden. (Derzeit von The Body Shop)

*Nagellack: Mindestens genauso wichtig wie Cremes, sind Nagellacke für. Schlichtweg aus dem Grund, damit ich je nach Outfit und Laune meine Nägel dementsprechend anpassen kann. Natürlich ist meine Sammlung auch schon ziemlich groß...aber das ist wieder ein anderes Thema.
Auch bei den Farben für die Nägel mag ich besonders die Probiergrößen. Ich möchte da auch eine passende Farbe für jeden Anlass finden und suche noch ein bisschen nach MEINER Farbe. (Hier auf dem Bild ist der Nagellack von Primark)

*Reinigungstücher: Nicht nur zum Abschminken, sondern auch zur abentlichen Routine können solche Tücher gute Helfer sein. Doch dort ist es schwierig die passenden zu finden. Trotzdem würde ich jeden von euch solche Tücher empfehlen, da sie die Haut reinigen und gleichzeitig pflegen. (Hier auf dem Bild von Rossmann)

*Rasierer: Ein haariges Thema. Aber es gehört dazu. Seit Jahren benutze ich ausschließlich Einweg Rasierer. Einfach aus dem Grund, da das Preis-Leistungsverhältnis dort am Besten ist. Einweg bedeutet übrigens nicht, dass sie ausschließlich nur für die einmalige Verwendung gedacht sind. Pro Woche reicht ein Rasierer und sie sind perfekt für meine Haut und das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. (Hier auf dem Bild von DM)


Welches sind eure Beauty-Helfer für den Alltag?

21. März 2016

FRÜHSTÜCK

Hallo ihr Lieben,

wie ihr in meinem Post "Porridge" sehen konntet, ist bei mir Frühstück mittlerweile ein ziemlich großes Thema geworden. Und mit dieser Ansicht stehe ich nicht alleine, wenn ich sage, dass es so ziemlich die wichtigste Mahlzeit am Tag ist!
Dementsprechend möchte ich dies so abwechslungsreich wie möglich gestalten und mir genug Alternativen, je nach Lust und Laune, lassen. Natürlich kann sich jeder super viel Arbeit machen, indem schon am Vorabend alles vorbereitet wird. Genauso kann es sich jeder einfach machen, indem schlichtweg ein einfach Brot am Morgen gegessen wird. Aber wie wäre es mal damit:


 FRÜHSTÜCKSKEKS


Kennt ihr solche Kekse? Sie unterscheiden sich in der Hinsicht von normalen Keksen, wenn ihr genauer hinschaut. Denn auch wenn die Geschmachsrichtung etwas ungesundes erahnen lässt, beinhalten sie eine menge Ballaststoffe in Form von Cerealien. Eine Packung am Morgen mit einer großen Tasse Chai Latte und der Tag kann für mich beginnen.
8 Packungen mit je 4 Keksen kosten ungefähr 1,40€ - kosten pro Frühstück: rund 0,18€
Eine Packung reicht also länger als eine Woche!


(KÖLLN) MÜSLI

Mittlerweile bin ich ein großer Fan von jeglichen Arten von Müsli. Besonders die Marke Kölln hat es mir angetan. Die Sortenvielfalt ist einfach riesig und für meinen Geschmack genau das richtige. Dort stimmt aufjedenfall das Preis-Leistungsverhältnis als vergleichsweise bei anderen Marken. Mit einer Packung komme ich ungefähr 4/5 Tage hin.
500g/600g kosten 2,99€ - kosten pro Frühstück: 0,60€!


SCHOKOLADE
 

Ich weiß, es ist definitiv kein Frühstück. Und auch kein Ersatz. Aber wir Mädels, wir kennen das doch. Manchmal gibt es nichts besseres als Schokolade zum Frühstück. Und wenn es bei mir drunter und drüber geht und mich absolut nichts mehr auf den Boden der Tatsachen zurückbringen kann, dann ist das die Notlösung. Und ich empfehle es wirklich allen von euch! Ganz gleich ob ungesund, zu viele Kalorien, zu viel Zucker oder was auch immer....manchmal muss das sein. Und es ist ok, gönnt es euch!
Kosten: total egal - nimmt so viel ihr wollt!

Wie sehen eure Frühstücksrituale aus? Habt ihr Empfehlungen?

17. März 2016

BILDERFLUT BERLIN/POTSAM


Besser zu spät, als nie. Mehr Bilder findet ihr auf I N S T A G R A M !

13. März 2016

SOMMER INSPIRATION: ESPADRILLES

Hey ihr Lieben,

ich kann dieses fürchtlerliche graue Wetter nicht mehr sehen. Und bevor trübe Stimmung aufkommt, möchte ich lieber ein bisschen Sommerfeeling verbreiten und euch einen besonderen Tipp für die kommenden heißen Tage geben: Espadrilles.

Natürlich ist dies kein Geheimtipp. Doch zum richtigen Trend sind sie noch nicht wirklich geworden. Und dabei mag ich sie viel lieber als Ballarinas. Gut, natürlich kann man Ballarinas nicht komplett abschwören.
Aber ich finde, diese flotten Teile sind das sportliche Gegenstück zu den Vorläufern. Findet ihr nicht?


Copyright: alba-moda


Und das gute an der Sache ist, sie gibt es mittlerweile in allen möglichen Varianten. Aus Leder, Cord, Stoff, mit Glitzer oder Pailetten. Alles und zu jedem Outfit passend! Und da ich keine Uggs, Stiefel oder sonstige winterfeste Schuhe mehr sehen kann, habe ich mir gleich die Espadrilles in orange-weiß geholt. Einfach so, damit die Sonne sieht, dass ich für den Sommer bereit wäre!

Seid ihr mehr der Ballarinas oder der Espadrilles Typ?

8. März 2016

EBELIN SALE

Diese Sache mit dem "Sale", kennt ihr wahrscheinlich alle. Und schon wieder bin ich in diese bitterböse Falle getappt und habe meine Schmucksammlung erweitert. Um ehrlich zu sein, bin ich gar nicht so der Schmuck-Typ. Aber hey, darum geht es doch gar nicht! Hauptsache SCHÖN!

 3er Packung Ohrstecker je 1,00€ statt 3,95€
Haargummis je 0,55€ statt 1,95€
Armband für 1,25€ statt 4,95€



Normalpreis: 16,75€
Bezahlt: 4,35€
Ersparnis: 12,40€

4. März 2016

BUCHVORSTELLUNG: JANE AUSTENS NORTHANGER ABBEY

Auf der Suche,einen Draht zur klassischen Literatur zu finden, schien mir eine Neuversion einen Klassikers doch eine ziemlich gute Entscheidung. Es ist nicht so, dass ich total abgeneigt bezüglich Jane Austen bin. Aber da ich in der Vergangenheit mich schon an dem ein oder anderen Werk versucht hatte und kläglich daran gescheitert bin, gibt es hier einen Neustart.

Und ich bin wirklich zuversichtlich, wenn es um Neuinterpretationen und Neuversionen von etwas Älteren geht. Beispielsweise wurde das meist verkaufteste Buch, die Bibel, auch in den heutigen Wortlaut verfasst und veröffentlich. Und ich fand die Auszüge, die ich gelesen habe, völlig super.
Doch was man sich stets vor Augen halten sollte ist, dass etwas Neues niemals etwas Altes gleichermaßen Standhalten kann. Zumindest wenn der Vorgänger erfolgreich gewesen ist. Dementsprechend sollte im Vorfeld ebenso klar sein, dass es entweder eine komplett neue Idee mit alter Grundsubstanz ist....oder eben nicht.


Lesen ist gefährlich! zu gern verliert die 17-jährige Pfarrerstochter Cat Morland sich in der Welt der Bücher und träumt von aufregenden Abenteuern - die sie in ihrer Heimat im ländlichen Piddle Valley leider niemals finden wird. Zum Glück darf sie zu einem Kulturfestival nach Edinburgh reisen, wo sie sich in den jungen, aufstrebenden Rechtsanwalt Henry Tilney verliebt. Als er sie auf seinen schönen aber düsteren Familiensitz Northanger Abbey einlädt, fühlt sich Cat plötzlich in einen ihrer geliebten Gruselromane versetzt. Denn in dem alten Gemäuer lauern die Schatten der Vergangenheit hinter jeder Ecke und die Anzeichen verdichten sich, dass ein schreckliches Verbrechen geschehen ist...

Und ich kann euch sofort sagen, dass das Buch gar nicht mein Fall war. Und dabei hätte die Geschichte auch mit einem moderneren Schreibstil ordentlich Potential gehabt. Denn die Hauptfigur erschien mir sofort sympathisch. Ich finde tiefgründige Charakteren die in der Gesellschaft höchstens eine Außenseiterposition haben immer sehr interessant. Jedoch wurde viel um den heißen Brei geredet, der Anfang unnötig in die Länge gezogen. Und was für mich überhaupt nicht zu verstehen war, dass trotz der Figur Cat, viel Oberflächlichkeit im Mittelpunkt stand. Sei es inhaltlich oder stilistisch.
Und auch wenn ich kein Jane Austen Profi bin, würde ich schlichtweg behaupten, dass dies nicht im Interesse der ursprünglichen Verfassern gewesen wäre. Erst nachdem als Leser schon eine gewisse Monotonie sich eingeschlichen hat, fing die Geschichte wieder langsam an, zurück zur Inhaltsangabe des Deckels zu kommen. Nach und nach stieg die Spannung und es fiel einem leichter, dem Inhalt folgen zu können.
Trotzdem hat es mich nicht überzeugt. Einfach weil für mich es immer super wichtig ist, gut in einen Roman reinfinden zu können. Und wenn schon der Beginn so holprig ist, wie soll dann der weitere Verlauf sein?
Mit viel Mühe habe ich mich durch das Buch geschleppt und würde aus gegenwärtiger Perspektive auch keinen "richtigen" Jane Austen anfangen wollen.
Weder die Originalfassung noch die Neufassung wirken auf mich wenig einladend. Für mich ist es allenfalles ein netter Jugendroman, der junge Menschen zur klassischen Literatur bringen KÖNNTE, aber einen Unterhaltungswert hatte dieses Buch für mich (leider) nicht. Da waren von meiner Seite wohl die Erwartungen definitiv zu hoch gewesen!

Welches war euer letztes Buch? Habt ihr vielleicht Empfehlungen?



2. März 2016

BRANDNOOZ BOX FEBRUAR

Wie ihr unschwer erkennen könnt, habe ich mich vorerst dazu entschieden, die Brandnooz Box im Abo zu behalten.
Ich dachte es könnte nicht schaden, einige neue Dinge kennenzulernen und diese mit euch auch zu teilen. Sollte sie mir trotzdem irgendwann zum Hals raushängen, ist das Kündigen nämlich sehr einfach und flexibel.

Doch bevor es ins Detail geht, hier wieder ein paar Zahlen & Fakten:

Garofalo Linguine 1,89€
Kölln Müsli Knusper 2,099€
Lätta Original 1,59€
Schwartau Pura 2,09€
Fazermint 2,59€
Prinzen Rolle Milchschatz Mini 1,59€
Rama Braten wie die Profis 2,49€
Rauch Happy Day Sprizz 0,99€
_______________________________________________________

Preis für die Box: 12,99€
Preis für Blogger: 6,99€
Wert der Box: 16,22€





Ihr wollt selber eine Box? Dann klickt *hier*!


FRÜHSTÜCK

Bei dem Müsli kann ich nur "Oh, wow!" sagen. So langsam werde ich Fan von den verschiedenen Kölln-Sorten und zu Schoko-Karamell kann nun wirklich niemand etwas dagegen sagen. Und alles andere kann auch sehr gut gebraucht werden. Einfach, weil alles beim Frühstück benutzt werden. 100 von 100 Punkten in dieser Kategorie.



MITTAG

Mittlerweile bin ich ein großer Pasta Fan geworden. Vor allem, weil eine Freundin von mir total auf die Italientische Küche steht und versucht, diese Leidenschaft mit mir zu teilen. Das Pasta nicht gleich Pasta ist, sollte allen einfach klar sein und deswegen bin ich besonders gespannt, diese Sorte einmal ausprobieren zu können. Bei dem Öl ist es so, wie bei der Magerine und der Marmelade beim Frühstück. Es findet definitiv Verwendung im Haushalt. Jedoch ist es auch nichts außergewöhnliches.



DESERT

Mein absolutes mega Highlight dieser Box sind die Fazermint. Denn jeder der mich ein bisschen besser kennt, weiß genau, dass ich ein großer Finnland Fan bin. Und woher kommt die Marke "Fazer"? Genau, aus Finnland. Und diese Schokoladenmarke ist das in Skandinavien, was für uns hier Milka ist. Einfach genial!
Die Kekse sind eine nette Abwechslung zu den normalen Prinzen Rollen, aber auch nichts besonderes.



FÜR ZWISCHENDURCH

Sehr interessante Geschmacksrichtung. Der leichte saure Geschmack, fand ich ziemlich gut. Aber mit hat es an Kohlensäure gefehlt. Dann wäre es auch eines der Highlights dieser Box gewesen. Trotzdem kann ich es gekühlt für den Sommer auf jedenfall empfehlen!

Die Kategorien habe ich mir selber ausgedacht, da ich der Meinung bin, dass so die Stimmigkeit besser rüberkommt. Ich bin froh, dass ich die Box nicht abbestellt habe. Denn diese halte ich für besser als die aus dem Monat Januar. Zuvor bin ich verunsichert gewesen, da viele die Januar Box als äußerst positiv beschrieben haben, während ich sie vielmehr mittelmäßig fand.
Besonderes Highlight sind für mich das Knusper Müsli und die Fazermint Schokolade! Solltet ihr unbedingt einmal ausprobiert haben!

Aber jetzt zu euch: Was sagt ihr zum Inhalt der Brandnooz Box Februar?