2. September 2016

BRANDNOOZ BOX AUGUST

Hallo ihr Lieben,

umso begeisterter ich von der Juli Box *klick* gewesen bin, desto durchwachsener ist die aktuelle Box. Doch bevor ich ins Detail gehe, hier erst einmal die Auflistung aller Produkte die euch für den Monat August erwarten!

# Maom Sauer Kracher 0,99€
# Th. König Zwickl (Bier) 0,67€
# Gallo Family Vineyards je 1,29€
# Hengstenberg Minze Essig 2,69€
# merci Tafelschokolade 1,39€
# Tranquini je 1,39€
# ZIMBO Beef Jerky 1,99€
# SOFKO Ajvar 1,99€
# Snatt's Mediterraner Brot-Snack 1,59€

Gesamtwert der Box: 16,67€
Ihr wollt selber ein Box haben? Dann klickt *hier* !

G E T R Ä N K E

Ich habe es bereits in der vergangenden Box angeprangert, dass mir die Zusendungen von Bier zu eintönig sind. Mittlerweile kann man schon Wetten darauf abschließen, dass in der kommenden Box wieder eine Flasche (mindestens) vorzufinden ist. Und dies ist mir ehrlich gesagt zu langweilig.
Dies soll nicht heißen, dass ich ein Verfechter des deutschen Reinheitsgebotes bin. Ganz im Gegenteil. Aber eben, weil es dies in Deutschland gibt, kann man im Vorfeld prognostizieren, dass jedes Bier schmecken wird - sofern man zu der Pro-Bier-Fraktion gehört!
Beim Wein ist es ähnlich. Klar, jeder Wein hat seine eigne Note. Und ein Kenner hat auch den passenden Gaumen, um die jeweiligen Nuancen auf der Zunge zu trennen. Aber seien wir doch mal ehrlich, mehr als Rot- von Weißwein zu unterscheiden können wir doch auch nicht!
Umso interessanter fand ich dann jedoch die Marke Tranquini. Vom Design her dachte ich vorschnell 

"Oh nein, nicht schon wieder so ein Proseco in der Dose"

Erst auf dem zweiten Blick fiel mir dann auf, dass es sich um das komplette Gegenteil handelt. Es ist zwar ein "Entspannungsdrink", aber ganz ohne Alkohol. Oder auch wie ich es nenne: Eistee aus der Dose.
Dabei wird aber vor allem wert auf Natürlichkeit gesetzt. Kräuter, Grüntee und ein Hauch von Kohlensäure soll dabei helfen einen auf eine gewisse Art zufriedener zu machen. Ob es tatsächlich hält was es verspricht, kann ich nicht genau sagen. Während die blaue Dose nicht mein Geschmack gewesen war, hat mich die grüne Dose an ganz normalen Eistee erinnert - eben weniger süß, aber 
dafür mit ein bisschen Kohlensäure. Ob ich dafür tatsächlich 1,39€ ausgeben würde? Wohl nicht. Denn als Durstlöscher wäre es viel zu schade, um den Inhalt binnen weniger Minuten runterzukippen.

S Ü S S

Ein bisschen Angst hatte ich vor Maoam. Denn zugegeben, ich bin kein Fan von sauren Sachen. Um genauer zu sein, kann man mich damit jagen. Keine sauren Schnüre, keine sauren Äpfel. Aber ich wurde tatsächlich vom Gegenteil überzeugt. Maoam ansich ist ja schon ein super Highlight. Aber wie die das geschafft haben, nicht so übertrieben sauer zu sein, ist mir ein Rätsel. Und gerne kann es ein Rätsel bleiben. Denn diese Teile sind wirklich das Einzige, was ich an sauren Süßkram total gerne genascht habe.

Wer also so wie ich, nicht auf saure Dinge steht, ist mit den "Sauer Kracher" goldrichtig. 

Und wie auch bei Bier und Wein, kann man mit Schokolade auch nichts falsch machen. Doch bei merci ist dies eine zwiespältige Angelegenheit. Nicht jeder hat ein Faible für weiße Schokolade. Und nicht jeder hat, so wie ich, ein Faible für jede Art von Schokolade.
Aber wer schon einmal Schokolade von merci probiert hat, wird wissen, dass sie einen nicht enttäuscht. Ebenso ist es auch bei dieser Tafel der Fall gewesen. Ich finde es jedoch ziemlich schade, dass die Tafel in vier kleine Tafeln eigeteilt ist. So wird man geradezu dazu genötigt, mehr zu essen als tatsächlich notwendig ist. Die Schokolade ist also nach vier mal naschen aufgebraucht. 


H E R Z H A F T

Beides Marken die ich überhaupt nicht kannte und so sollte es doch in der Brandnooz Box auch sein. Produktneuheiten und auch die Möglichkeit neue Marken kennenzulernen.
Besonders gut fand ich den Rindfleisch-Snack. Klar, ein Vegetarier wird an dieser Stelle mit der Nase rümpfen und darf gerne diesen Textabschnitt überfliegen. Aber für all die anderen Fleischfresser auf der Erde kann ich nur sagen: 

es ist ein Gaumenschmaus!
 
Im ersten Moment hat es mich vom Geruch an Bifi erinnert. Aber dem wurde es gar nicht gerecht. Denn in dem Moment, wo der Geschmack in den Vordergrund tritt, ist klar, dass hier ist etwas ganz besonderes. Es ist alles stimmig. Konsestenz, Geschmack und die leichte Chilli Note kreiren den idealen Snack für zwischendurch.
Kleines Manko: 25g kosten knapp 2€!
Die vegetarische Variante bildet der mediterrane Snack. Für mich nichts besonderes in der Hinsicht, dass ich es noch nie woanders einmal gekostet habe. Aber trotzdem eine willkommende Abwechslung und eine super Beigabe für warme Sommernächte beim grillen.

 T O P P I N G


Von Ajvar habe ich vor dieser Box noch nie gehört. Ich dachte zuerst, es sei eine Art Bolognese. Aber beschrieben wurde es als eine Art Dip. Ihr könnt euch dies wie Guacamole vorstellen. Nur eben, dass die Grundsubstanz die Aubergine bildet. Scharf ist nichts Jedermanns Sache, aber vielleicht auch genau das Mittel, um Aubergine erträglich zu machen. Denn ich gehöre zu den Menschen, die mit Auberginen nichts anfangen können.

Zum Thema Essig fällt mir leider nichts ein. Die Tatsache, dass ich bereits vor gar nicht allzu langer Zeit bereits eine andere Sorte der selben Marke erhalten habe und nun davon ausgegangen wird, dass mein Essigvorrat erschöpft sein, finde ich alles andere als zufriedenstellend. Ein Produkt in der Box, für welches ich am wenigsten Verwendung habe. Schade!


Was sagt ihr zum Inhalt der August Box?

Kommentare:

sophias.kleine.welt hat gesagt…

Ich würde diese Box (für mich) als persönlichen Reinfall empfinden.
Diese snatts waren früher schon einmal in sämtlichen anderen Boxen enthalten.

Es gibt so gar nichts in der Box was es schafft mich um zuhauen.

Schade, aber ich hoffe, dass die nächste Box wieder etwas besser wird.


Liebe Grüße
Sophia von www.sophiaskleinewelt04.blogspot.de

Wir Testen hat gesagt…

Wir haben die Box auch bekommen, allerdings ohne Alkohol (und kein Ersatzprodukt :().
Insgesamt gefiel mir die Box ganz gut, auch wenn wir mit dem getrockneten Rindfleisch nichts anfangen können. Mit dem Essig habe ich meinen Couscous-Salat abgeschmeckt, das war gut!
Viele Grüße

Ayat AL hat gesagt…

Ach wie toll!
Außer das Bier fand ich den Inhalt sehr interessant.
Ich mag Maoams schon seit klein auf und auch Merci mit heller Schokolade finde ich klasse.
Die Beef Jerky finde ich von allem am interessantesten.

InLove,
Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

Beautynature hat gesagt…

Schokolade <3 Mehr hab ich nicht zu sagen ^^

Liebe Grüsse

Priscilla

BEAUTYNATURE

minnja hat gesagt…

Da sind leckere Sachen dabei ;)

Liebste Grüße und ein herrliches Wochenende wünscht dir
Claudia von minnja.de

Christine hat gesagt…

Haha, Prosecco aus der Dose ist aber auch nicht das Wahre. Gut, dass es was anderes war. ;)

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einem Kommentar hinein passt: holykatta@web.de