15. Februar 2016

ERFAHRUNGSBERICHT: VEGANZ


Habt ihr schon einmal von Veganz gehört? Ich bis vor kurzem auch noch nicht.
Veganz ist ein spezieller (wie der Name es schon vernuten lässt) Supermarkt mit veganischen Produkten. Also ein Supermarkt für Veganer. Alles was ihr dort findet, ist nicht nur biologisch. Es ist frei von tierischen Erzeugnissen. Ohne Fisch, Fleisch, Milch, Honig, Eier...und und und.
Zwar hatte ich im Internet davon gelesen. Doch mir war gar nicht bewusst, dass sich auch ein solcher Supermarkt in meiner "Nähe" befindet. 
Als eine Freundin mich darüber aufklärte, beschlossen wir also, einen Ausflug dorthin zu planen.


Ich möchte schon vorab sagen, dass sich meine Erwartungen bezüglich Veganz nicht komplett erfüllt haben. Da die vegane Lebenseinstellung zum Teil zu einem Trend in der Gesellschaft geworden ist, habe ich damit gerechnet, dass auch eine gewisse Modernität in diesem Supermarkt vorhanden ist.
 
B I S T R O
Wer Veganz von außen betrachtet, ntdeckt eine schöne Fassade mit viel grün und flotten Sprüchen. Kommt man der Einladung nach und betritt den Laden, so erscheint zuerst das Bistro. Welches ein Angebot hat, dass man bei "normalen" Bäckern nicht in dieser Frm vorfindet. Dies fand ich auch noch recht modern gehalten und würde mich reizen, dort einen Chiapudding oder ein Chailatte zu mich zu nehmen.

S U P E R M A R K T
Doch sobald der Blick abgewendet wird, erkennt der Betrachter schnell, dass das Bistro wesentlich größer (über zwei Etagen!) ist, als der Supermarkt ansicht. Zugegeben, im ersten Moment war ich bei diesem Anblick enttäuscht. Denn im Grunde genommen hat Veganz die selbe Auswahl wie beispielsweise DM und DM ist dabei sogar günstiger.
Besonderheiten bei Veganz waren für mich: Nüsse, Trockenfrüchte o.Ä. zum selber abfüllen in Papiertüten, Kühl- und Gefriertheke, Import von veganen Produkten (aus USA z.B - das hat DM nicht!) und deutliche Reduzierngen auf Produkte dessen MHD überschritten ist und/oder bei Saisonware (Lebkuchen/Marzipan).

S O R T I M E N T
Obwohl mich die Größe vorerst abgeschreckt hatte, gibt es bei Veganz alles. Der Supermarkt ist gut Sortiert und es findet sich jede Abteilung dort, die es auch in einem "normalen" Geschäft gibt. Obst/Gemüse/Salat, Brot, Tee/Kaffee/Milchersatz, Nudeln/Reis, Fleisch-, Fisch- und Käseersatz, Süßigkeiten, Tiefkühl, Kosmetik Getränke, Zeitschriften. Also wirklich alles. Und eine Auswahl innerhalb der Kategorien gibt es ebenso, sodass nicht alles auf eine Marke reduziert ist.
Preislich gesehen, sind die Produkte allsamt definitiv teurer. Doch für mich ist es nachvollziehbar, wie sich die Preise zusammenstellen. Dementsprechend halte ich es zum größten Teil auch gerechtfertigt. Manchmal auch nicht. Aber wenn ihr überlegt, dass beispielsweise Produkte importiert werden, ist das schon enorm.
Auch der Inhalt ist natürlich auch teurer. Da immer nach einem Ersatz zu den "mainstream" Produkten gesucht werden muss. Logischerweise sind dann die Rohstoffe die nicht weit verbreitet sind, teurer als diejenigen die es in Massen gibt.
Außerdem, so ist es meine Beobachtung, konsumieren sowohl Vegetarier als auch Veganer ganz anders. Sie achten wesentlich mehr auf die Ernährung und die Inhaltsstoffe. Es wird wesentlich mehr darauf geachtet WAS sie zu sich nehmen und nicht WIE VIEL.
Besonderer Pluspunkt an dieser Stelle: 10% auf dem gesamten Einkauf für Schüler und Studenten!

P E R S O N A L
Besonderer Pluspunkt gibt es beim Personal. Ich möchte nicht unerwähnt lassen, wie freundlich und zuvorkommend wir in bei Veganz behandelt wurden. Eben weil dieser Laden nicht überrannt ist, wurde sich viel Zeit für uns genommen. Sei es: "Kann ich Ihnen weiterhelfen?", "Suchen Sie etwas bestimmtes?", "Dieses und Jenes schmeckt echt super!" oder auch nur total normaler Small Talk mit viel Spaß und nach viel mehr Gelassenheit.


Da ich weder Veganer noch Vegetarier bin, sondern lediglich neue Produkte für mich entdecken möchte, habe ich mich lediglich ein paar Kleinigkeiten bei Veganz zugelegt.
Für den Cococcino, Kid's Pasta, drei Fruchtriegel und einem Veganz Jutebeutel habe ich inklusive Studentenrabatt knapp 10€ ausgegeben!

Ob das gerechtfertigt ist? Darüber lässt sich streiten. 

Wer so etwas wie Veganz haben muss, kann da gerne hingehen. Aber irgendwelche kulinarischen Besonderheiten gab es für mich dort nicht, welches hohe Preise gerechtertigt hätte. Für alle Veganer: viel Spaß beim shoppen!
Für alle anderen Leute: ihr habt nichts verpasst!


Was denkt ihr über einen veganen Supermarkt?

Kommentare:

Jenny van der Kaatz hat gesagt…

Ich denke das es langsam immer mehr Vegane Supermärkte geben wird. Allein aus dem Grund, weil wie du schon sagst, es irgendwie zum Trend wurde Veganer zu sein ^^' Ich hätte ihn mir auch Interesse halber angesehen... Wobei ich noch etwas unschlüssig bin bei der Tatsache das Ware aus den USA importiert wird. Wäre da Regional und Saisonal nicht noch besser ^-^. Ich mag deinen Beitrag sehr, schön und ehrlich geschrieben! Danke dir auch für deinen lieben Kommentar <3 Hab mich sehr darüber gefreut!
Liebste Grüße,
Jenny

Lisa Marie hat gesagt…

Huhu, wir haben zwar keinen veganen Supermarkt in unserer Nähe aber
viele Supermärkte bieten trotzdem auch ein relativ großes veganischen und vegetarisches
Sortiment an. :)

Mami Made It hat gesagt…

Ich wäre schon glücklich über einen Bio-Supermarkt. Im normalen Supermarkt suche ich mir meine Teile schon zusammen, aber wenn mein Mann einkaufen geht, landet auch viel Schrott im Wagen. Teils weil er irgendwann keine mehr Lust hat, die Bio-Sachen rauszusuchen oder er sie einfach nicht findet. Ein reiner Bio-Supermarkt wär toll, weil da kann er nehmen was er will und es passt.
LG Petra

P.S. Trend oder Hype zum/um veganen oder vegetarischen Leben finde ich gut, weil sich die Einstellung zum Fleischverzehr auf breiter Basis ändert und sich dadurch hoffentlich auch etwas an der Qualität, Quantität und an der Tierhaltung ändert. Man darf ja noch hoffen :)

Elke Q hat gesagt…

Um als Veganer Laden zu überleben, muss er wahrscheinlich in einer Uni-Stadt sein. In unserer Stadt konnte er sich nicht halten. Als Mutter einer veganen Studentin werde ich allerdings laufend aufgeklärt, welche Produkte in normalen Geschäften passend sind. Denn eigentlich brauchen Veganer ja nicht mehr, sondern eher weniger Auswahl und kommen auch hervorragend ohne "Ersatz" aus. Für mich war es am Anfang einfacher, die Familienküche mit Sojaprodukten zu ergänzen. Inzwischen komme ich gut ohne aus und esse auch viel bewußter(allerdings nicht vegan), selbst wenn die Studentin in der Ferne weilt. ;)

Beauty Unearthly hat gesagt…

Lovely post dear! Have a great week! xx

Nissi Mendes hat gesagt…

Vegan ist halt schon sehr im Trend oder?
Ich finde das toll. Obschon ich zugeben muss *schäm*, dass ich ohne Fisch nicht könnte *schäääm* Ohne Fleisch zu leben wäre kein Problem für mich, aber Fisch und Spiegeleier? *gg*
Trotzdem finde ich der Gedanke dahinter bewundernswert!

www.nissimendes.ch

Täbby hat gesagt…

Ich finde, es reicht auch ein normaler Supermarkt, der sowohl veganes, vegetarisches als auch alles-Esser-taugliches anbietet. Wozu brauchen Veganer einen Extra-Laden, wenn man alle Produkte unter einem Dach vereinen könnte?
Die hohen Preise sind natürlich echt blöd für Menschen mit weniger Einkommen... aber für Bio würde ich zum Beispiel auch gerne mehr zahlen.

Produkte von Veganz bekommt man bei uns im Edeka auch :)
Liebe grüße

Kristin hat gesagt…

Ich bin da so geteilter Meinung..einerseits finde ich es gut, da ich immer offen für Neues bin und das auch total interessant sein kann und für Veganer ist es natürlich eine Erleichterung weil sie nicht mehr so darauf achten müssen ob das Produkt wirklich vegan ist oder nicht. Andererseits finde ich auch gerade die Preise total übertrieben und es können sich nicht alle so etwas leisten und des weiteren könnte ich niemals komplett auf Fleisch verzichten. Ich finde es aber dann sehr wichtig nicht so oft Fleisch zu essen und darauf zu achten woher das Fleisch kommt. Außerdem vergrößern 'normale' Supermärkte momentan ihr veganes Sortiment extrem und werben auch ganz gezielt damit.

Liebe Grüße! <3
Kristin von http://www.lipstickandspoon.com/

Chiara Marandellas hat gesagt…

Great pics <3

Chiara

http://www.culturewithcoco.com

http://www.instagram.com/culturewithcoco

https://www.youtube.com/watch?v=eWnrtPRP5b8

Sonja Louise hat gesagt…

Oh das sieht ja interessant aus!
Danke, dass du den Supermarkt vorgestellt hast, so einen gibt es bei mir sicher auch, den sehe ich mir mal an.
Bisher bin ich immer zu Rossmann gegangen, wenn ich Lust auf vegan hatte, das ist widererwartend gut:)

Liebe Grüße!
http://searchingforkitsch.blogspot.de

S. hat gesagt…

Sehr interessanter Post! Ich muss sagen, für mich ist das doch eher nichts, aber ich finde es klasse, wenn das jemand so durchzieht.
Liebe Grüße
S.
http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

carrieslifestyle.com hat gesagt…

danke für den tollen Beitrag

http://carrieslifestyle.com

Elisabeth-Amalie hat gesagt…

Also ich finde es gut, denn gerade Veganern erleichtert es das Einkaufen. Obwohl ja langjährige Veganer ihre Produkte kennen und wissen, worauf sie schauen müssen. Ich persönlich fände es auch spannend, dort mal einzukaufen. Wiederrum doof ist, dass es so teuer ist. :/
liebst Elisabeth-Amalie

Mai hat gesagt…

So einen Supermarkt hätte ich auch gerne in meiner Nähe!
Wir haben nur einen normalen Bio Supermarkt, der aber auch schon eine ganz gute Auswahl an veganen Produkten hat :)

Liebste Grüße ♥ Mai
www.sparkleandsand.com

Jana hat gesagt…

Ich gehe ganz gerne Mal im Bio Supermarkt einkaufen, wo es auch viele vegane Sachen gibt. Zwar bin ich selbst auch keine Vegetarierin oder Veganerin, aber ich liebe es mal neue Sachen auszuprobieren :)

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Marietta Franciska hat gesagt…

Das hört sich wirklich interessant an! Ich muss sagen, es gibt echt vieles veganes, was super lecker ist, aber ich glaube ich bleibe lieber bei dem nicht-veganen essen. Dennoch eine tolle Idee!

xx

Marietta

http://www.theurbanslang.com

Josephin hat gesagt…

Ein veganer Supermarkt - das wärs! ;-)

Liebste Grüße,
Josephin | Tensia

Netzchen hat gesagt…

toll dein Bericht, ich denke hald doch es muss nicht nur vegan sein aber toll dass es sowas überhaupt gibt also einen veganen Supermarkt.

lg netzchen

Julia hat gesagt…

Ich finde das super. Ich bin selbst auch weder Vegetarier noch Veganer, aber trotzdem verschließe ich mich nicht dagegen und probiere auch gerne mal so etwas aus. Einmal bin ich aus Versehen in einem vageren Restaurant gelandet :)
Und viele Sachen fand ich echt gut!
Liebe Grüße
http://www.champagne-attitude.com

Christine hat gesagt…

Über Preise lässt sich wirklich streiten. Ich denke, dass es Veganern das Geld wert ist, wirklich vegane Produkte zu bekommen. Grad so ein Supermarkt wäre für viele sicherlich total praktisch. So was gibt es natürlich immer nur in größeren Städten und ich kenne zum Beispiel eine Veganerin die sich da mit dem Einkaufen schon mal schwerer tut, weil sie so etwas nicht in der Nähe hat. ;)
Wir achten generell auch auf die Ernährung und Inhaltsstoffe. Für Qualität gibt man gerne etwas mehr aus. Wobei wir keine Veganer sind.

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einem Kommentar hinein passt: holykatta@web.de