7. März 2015

KURZTRIP: BERLIN

Hallo ihr Lieben,

wie ihr es vielleicht schon über Instagram mitbekommen habt, war ich in Berlin. Und ich dachte mir, ein zusätzlicher Beitrag, indem ich ein bisschen erzähle, wäre ganz interessant. So ergibt sich vielleicht die ein oder andere Möglichkeit, einen neuen Blick auf die Hauptstadt zu bekommen.

Hinsichtlich der Verkehrsmöglichkeiten sind alle Ecken von Berlin am Besten mit S-Bahn/U-Bahn oder sonstiges zu erreichen. Für Touristen gibt es da immer spezielle Angebote, mit denen ich mit jedoch nicht weiter auseinandergesetzt habe. Eine Tageskarte kostet (je nachdem in welche Zonen man überall hin möchte) zwischen 7,00€ und 10,00€.
Ein solches Tagesticket empfiehlt sich vorallem dann, wenn man mehr als zwei Fahrten machen möchte, welches bei einer Stadt wie Berlin schon beinahe selbstverständlich ist.



DIE UNTERKUNFT


Vergangenes Jahr hat im Stadtteil Friedrichsfelde ein "Würfel Hotel" oder auch "Qbe" eröffnet. Passend dazu gab es im Internet eine Gutscheinaktion: 2 Nächte / 2 Personen + Frühstück = 22 €
Was zu gut um wahr zu sein klingt, war tatsächlich so gut um wahr zu sein. Für den Preis in Berlin? Ist ansonsten nur noch in Hostels möglich. 

Reserviert habe ich bereits Ende Dezember. Dies ging problemlos. Mit Navi ist das Gelände leicht zu finden.
Wie ihr auf den Bilder seht, ist es dort zum Teil noch provisorisch und noch vieles in Planung. Das Parken dort ist kostenlos. Die Würfel sind beheizt und haben Steckdosen. Sie sind mit dem nötigsten ausgestattet und wer viel Platz braucht, sollte sich weder Würfel noch Tower aussuchen und in ein Hotel gehen.

Die sanitären Anlagen befinden sich auf der gegenüberliegenden Seite des Grundstückes, wo auch Aufenthaltsraum und Frühstück sind.

Generell würde ich eine solche Unterkunft nur im Sommer weiterempfehlen. Denn es ist schon sehr anstrengend, bei Wind und Wetter über den Hof zu rennen, um sich die Zähne zu putzen.
Für den Preis hat es sich auf jedenfall gelohnt. Normalerweise bekommt man ein "Cube" für zwei Personen ab 39€/Nacht ohne Frühstück.

Bei diesem Preis wiederum wüsste ich nicht, ob mir das dieses Experiment es wert wäre.


KURFÜRSTENDAMM


Der Kurfürstendamm ist einer der besten Möglichkeiten in Berlin, ordentlich shoppen zu gehen. Natürlich wird man dort von der ein oder anderen Sehenswürdigkeit begleitet. Wie beispielsweise der Gedächtniskirche ("Hohler Zahn") oder ein gutes Stück weiter mit dem Kaufhaus des Westens. 

Reicht einem diese endlos lang erscheinende Straße nicht aus, sein Geld unter das Volk zu bringen, so gibt es natürlich auch noch die Friedrichstraße. Diese befindet sich jedoch nicht in der Nähe des Kurfürstendamms, sondern ist unweit vom Brandenburgertor.


REGIERUNGSVIERTEL & ALLES ANDERE



Im Idealfall beginnt man mit der Tour durch das Regierungsviertel am Schluss Bellevue und arbeitet sich langsam nach vorne. Ihr orientiert euch einfach am Fernsehturm, wenn ihr nicht wisst, wohin es genau gehen soll. Wenn ihr die Spree entlang geht, am Tiergarten vorbei, kommt man automatisch zum Bundestag.

Leider habe ich es verpasst, rechtzeitig im Internet Plätze für eine Führung zu reservieren. Denn ohne eine solche Reservierung ist es ziemlich schwierig, dort hinein zu kommen.

Aber auch ohne das Gebäude von innen gesehen zu haben, ist die Fläche davor die ideale Stelle für eine kleine Pause. Von dort ist das Brandenburgertor nur einen Katzensprung weit entfernt. Falls man dort die Orientierung verlieren sollte, ist es immer ratsam, den Menschenmassen zu folgen. Die führen einen zumindest dann zu einem Anhaltspunkt, von dort man neu starten kann.

Von dort aus besteht die Möglichkeit, eine zweite Shoppingtour auf der Friedrichstraße zu machen. Oder anderseits den Checkpoint Charlie mit den Resten der Mauer zu besuchen.

Sind beide Alternativen zu kräftezehrend, einfach weiter gehen! 
Auf dem Weg zum Alex oder auch zum Fernsehturm, kommt ihr an der Humboldt Universität (inklusive kleinem Bücherflohmarkt und Sitzmöglichkeiten für eine kleine Pause!) und am Dom von Berlin vorbei.

Am Besten lasst ihr den Tag an oder auch in den Hackeschen Höfen ausklingen. Etwas Essen oder Trinken bietet sich dort sehr gut an. In jeder Preisklasse gibt es dort Möglichkeiten den Tag zu beenden und die müden Füße auf Ruhe kommen zu lassen.
Wer einen ganz besonderen Abend haben möchte, sollte dabei das CHAMÄLEON THEATER besuchen!



KONZENTRATIONSLAGER: SACHSENHAUSEN


Für einen sonntäglichen Ausflug von Berlin aus, eignen sich besonders gut zwei bestimmte Orte. Zum einen Schloss Sanssouci in Potsdam. Oder das Konzentrationslager Sachenhausen, welches an Berlin grenzt. Beides ist gut mit dem Auto zu erreichen. Ein Ausflug mit der Bahn zum KZ ist jedoch auch möglich.
An beiden Orten ist der Eintritt auf das Gelände kostenlos. Möchte man jedoch eine Audio Führung durch Sachsenhausen machen, liegt der Preis bei circa 3/4€.

Beides sind definitiv Ziele, die bei guten Wetter vorallem anvisiert werden sollten. Ist das Wetter durchwachsen, tendierte ich mehr zu Sachsenhausen, da es dort mehr Möglichkeiten gibt sich unterzustellen. Man sollte aber die Entfernungen der jeweiligen Möglichkeiten nicht unterschätzen, da es ein großes Gelände ist!

Übrigens: Falls ihr lieber sommerliche Bilder von meinem vorherigen Besuch in Berlin sehen wollt, einfach auf folgenden Link klicken - Berlin & Sachsenhausen 2012

Kommentare:

Fleur Fatale hat gesagt…

Salut!

Die Qbes klingen spannend, ich glaube ich habe die Gründer im Fernsehen schon mal gesehen...
Hast Du denn keine Fotos von innen gemacht? Das würde mich ja mal interessieren:)


Liebst,
Mona //
Fleur&Fatale Fashion and Interior

Lea W hat gesagt…

Sehr schöne Bilder! Danke, dass du uns "mitgenommen" hast. :)
Und die Unterkunft sieht ja mal ganz anders aus, habe ich noch nie gesehen, total süß.
Liebe Grüße,
Lea <3

* hat gesagt…

Das Würfel Hotel ist ja mal so eine mega geniale Idee !
Und vor allem für den Preis ! Bin auch gerade am Überlegen was ich im April für ein paar tage Unternehmen könnte und das klingt wirklich top !

http://readyfortakeoffxx.blogspot.de

Gina Vi hat gesagt…

Ein toller Post! Die kleinen Häuschen sehen klasse aus und für diesen Preis einfach unschlagbar!
Hab einen wundervollen Tag, Süße!
<3
http://theshimmeroflife.blogspot.de

Jimena hat gesagt…

Ich liebe Berlin, wie schön das es dir dort auch so gut gefallen hat :) Deine Unterkunft sieht ja richtig witzig aus ;)

Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

Annika hat gesagt…

Ich weiß auch nicht - Berlin und ich, wir werden einfach keine Freunde. Keine Ahnung, woran das liegt - ich war schon so oft dort, weil Freunde von mir da wohnen, aber ich fühle mich da einfach nicht wohl. Für einen Kurztrip ist es in Ordnung, aber sonst... Das Würfelhotel ist allerdings eine geniale Idee! :D

Liebe Grüße,
Annika von themuffintop-less.blogspot.de

Katta hat gesagt…

Hallo Mona,

ich habe keine Fotos von innen gemacht. Viel zu sehen gibt es da wirklich nicht.
Ich denke, dass was ich dazu geschrieben habe reicht vollkommen aus, um sich eine Vorstellung über die Gegebenheiten vor Ort zu machen! :)

Liebe Grüße,
Katta,

Fashion Petite hat gesagt…

Die Cube Unterkunft ist ja lustig! Für 39€ für 2 Personen wäre es immer noch ok :) Ich mag Berlin sehr gerne, vor allem weil es da mehr Shoppingmöglichkeiten gibt als in Hamburg, bin aber viel zu selten dort, obwohl es garnicht so weit von Hamburg entfernt ist :)
LG Lynda
http://fashion-petite.blogspot.de/

Michèle Kruesi hat gesagt…

Na das mit den Cubes und den Towers habe ich ja noch nie gehört. Aber ganz ehrlich, ich glaube das wäre auch gar nichts für mich. Ansonsten sieht dein Trip super aus :)

www.thefashionfraction.com

ars textura hat gesagt…

Dieses Cube Hotel sieht echt ganz spannend aus. Irgedwie ein bisschen wie Camping, aber im Cube. Vielleicht probiere ich das auch mal aus :-)

Liebe Grüße
Dörthe

Tamina hat gesagt…

das hotel sieht ja interessant aus. wenn auch ein wenig einsam. ich plane auch schon meinen nächsten trip nach berlin :-)

Mara hat gesagt…

Ohh, Berlin! Ich war im Herbst dort und fand es wirklich toll! :)

filigarn hat gesagt…

Liebe Katta,
ich würde auch gern mal so richtig mit viel Zeit die Hauptstadt erkunden. So viel hast du erlebt - da könnte ich glatt gleich und sofort losfahren ;). Die Unterkunft ist ja echt drollig, hab ich noch nie gesehen. Dankeschön für's Schlauer-Machen ;) (und auch deinen lieben Kommentar bei mir - ich hab die Brillen im Normalfall auch immer recht achtlos in der Tasche, nu nicht mehr!!)

Liebste Grüße
Nadja

Ti hat gesagt…

Das sind echt tolle Bilder :) Echt schön

sylvana graeser photography hat gesagt…

Wie interessant die Unterkunft ist :D Vorallem für den Preis unschlagbar.
Und ich probiere gerne neue Sachen aus. Aber zum Glück habe ich in Berlin immer eine Übernachtungsmöglichkeit ohne zu bezahlen. Sehr schöne Fotos ausjedenfall!!
Liebe Grüße, Sylvana

sylvana graeser blog&fotografie

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einen Kommentar hineinpasst: holykatta@web.de