24. März 2014

BUCHVORSTELLUNG: EHRE

Wie ich es in den vergangenen Rezensionen immer wieder erwähne, gehören Bücher die das gewisse Etwas haben, zu denjenigen die mich besonders interessieren.
Sei es eine neue Idee, eine andere Meinung oder schlichtweg das Mischen von Fakt und Fiktion.
Natürlich kann dies auch nach hinten losgehen. Aber sollte der Grundgedanke passen, so ist das für einen Autor mit seinem Werk schon die halbe Miete.

Ebenso bei dem Roman den ich letzten lesen durfte. „Ehre“ von Elif Shafak heißt das Buch, welches in vielen Kreisen schon einen gewissen Bekanntheitsgrad hat und mit vorherigen Veröffentlichungen immer wieder in der Presse steht. Es zeigt, dass die in den Büchern vertretene Ansicht nicht nur gelobt, sondern durchaus kritisiert wird. Und das macht das Buch für mich umso interessanter.

Die Zwillingsschwestern Pembe und Jamila sind ein Herz und eine Seele. Doch während Jamila ihre Zukunft in einem kleinen kurdischen Dort sieht, strebt Pembe nach mehr und zieht mit ihrem Mann und ihren drei Kindern nach London.
Sie ahnt noch nicht, dass über ihrer Familie ein unfassbares Unheil schwebt.
Ein bewegendes Familienepos über Hoffnung und Verlust, Vertrauen und Verrat, Liebe und Ehre.

Je mehr der Leser die Möglichkeit bekommt, die einzelnen Charakteren kennenzulernen desto authentischer wird das Werk von Elif Shafak. Es bringt die handelnden Personen näher, da die Gefühle, Gedanken und Emotionen den roten Faden der Geschichte bilden.

Tradition und Modernität bilden die Thematik neben all den zwischenmenschlichen Ereignissen.
Ein aktuelleres Thema kann es gar nicht sein, wie dieses, welches die Autorin anspricht.

Nicht nur in ihrer Heimat ein viel diskutiertes Buch.

Denn wie weit wird der Verstand auf eine Ebene gebracht, wo der Betrachter beginnt, die Geschichte als solche anzunehmen, weil es eben genau solche Schicksalsschläge gibt?

Ein wunderbar bewegender Roman für all diejenigen, die die Entwicklung des Lebens betrachten wollen. Sodass jeder die Möglichkeit hat das eigene Verhalten hinsichtlich seiner Entscheidungen zu reflektieren und dessen Auswirkungen zu analysieren.
Der Roman zeigt, dass man manchmal im Leben etwas wagen sollte, um auch dann auch eine Kleinigkeit dazu gewinnen zu können.
Es ist nicht immer einfach nachzuvollziehen, aber der Standpunkt der Autorin ist ein Appell an jeden Einzelnen.
Die Menschen, die über den Tellerrand hinaus sehen und den eigenen Verstand erweitern, um zu realisieren, dass alles im Leben eine Konsequenz hat, werden am weitesten gelangen

11. März 2014

NEW IN | BACKZUBEHÖR



Nach dem ganzen Klausurenstress habe ich mir einfach vorgenommen, von all dem runterzukommen und auf die bewährteste Art zu entspannen. Beim Backen. Erst neulich fand ich in einem abgelegenen kleinen Laden bei mir um die Ecke die dazugehörigen Kleinigkeiten, um eine solche Therapie wie ich sie benötige, zu verfeinern. Ich freue mich auf das Wochenende, die Klausuren hinter sich lassen, ein bisschen Entspannung einfordern um schöne Cupcakes sowie Muffins zaubern.

Was macht ihr so, um vom Alltag runterzukommen?

3. März 2014

INSTAGRAM FEBRUAR


S C H U L E



Der Monat ging für mich unwahrscheinlich schnell um. Schon alleine aus dem Grund, dass ich am Fuß operiert wurde und für einige Tage außer Gefecht gesetzt wurde. Ansonsten bedeuten die restlichen Tage, an denen ich noch Schule habe, meine letzte Energie zu geben, um das bestmöglichste Resultat zu erzielen. Das ist bestimmt nicht einfach, vorallem wenn jetzt die Vorklausuren zum Abitur anstehen und ich gar nicht so wirklich weiß, wo mit der Kopf eigentlich steht.


F R E I Z E I T



Falls ich dann doch irgendwann einmal Freizeit haben sollte, habe ich Null Ahnung womit ich als erstes anfangen soll. Allein weil es so vieles gibt, was ich gerne machen würde. Und alles auf einmal kann man dann doch nicht machen. Generell kann ich sagen, dass ich viel im Theater gewesen bin und bei schönem Wetter natürlich auch draußen. Irgendwo in Münster. Leider kommt deswegen dann auch mein Blog total zu kurz, was wirklich schade ist. Aber für diejenigen die Geduld haben, wird es sich garantiert lohnen. Besonders freue ich mich aber auch noch, Produkttester bei Rossmann sein zu dürfen und bei einem Konzert von Sean Paul dabei zu sein. Doch dazu gibt es in den nächsten Wochen mehr!


F A Z I T / S O N S T I G E S





Generell würde ich wieder gerne mehr Zeit für mich haben. Wieder mehr lesen können, mehr unternehmen können oder einfach nur faul auf dem Sofa rumgammeln. Das wäre wirklich schön.
Aber tausende Menschen vor mir haben diesen Stress schon durchgemacht und dann werde ich das auch schaffen, mir neue Ziele setzten, um mehr Möglichkeiten im Leben zu haben.

Mehr Bilder gibt es auf I N S T A G R A M !