30. September 2012

YOU'RE IN LOVE WITH A GIRL WHO'S IN LOVE WITH THE WORLD


Ein Zucken in deinem Körper, ein Impuls, wie ein elektrischer Schlag. Er hält deinen Körper wach, lässt dich nicht schlafen, treibt dich immer mehr an, bis zum völligen Kollaps. Erst in deinen Beinen, dann in deinen Armen bis hin in deinen Kopf., so stark, dass es schon zu einem Zittern wird. Zu einem Donner, so gewaltig, dass jeder vor dir ausweicht. Sie flüchten vor dir. 
 
Deine Flucht liegt jedoch in der Ablenkung. 
 
Das was zählt ist der Motor, der dich und deine Gedanken voran treibt. Du weißt, wenn es vorbei ist, dann hat es sich gelohnt. Es lohnt sich immer zu kämpfen, für eine bessere Welt.

26. September 2012

YOU GOTTA KNOW THAT THIS IS REAL, BABY, WHY YOU WANNA FIGHT IT?

Der Herbst ist unüberwindbar. Die letzten Sonnenstrahlen einfach genießen und bis zur letzten Instanz auskosten. Ein bisschen lachen und ein bisschen weinen. Aber vorallem das Leben in vollen Zügen genießen. Gute Musik hören, in Erinnerungen schwelgen und das machen, was man immer macht. Leben.

22. September 2012

teatime {win}

Hallo ihr Lieben,

heute startet mein letztes Gewinnspiel zu meiner 1000 Leser Feier!
Passend zur kalten Jahreszeit hat nibelungentee.de etwas wunderbares für euch bereitgestellt: ein großes Teepaket!



Ideal für die Neulinge und Profis unter den Teetrinkern.
Was ihr dafür tun müsst?

# sei Leser oder werde es noch
# schreibe einen Kommentar mit den wichtigsten Daten (Name, Mailadresse)
# mache dies bis Mittwoch den 26.09.2012 um 17 Uhr

Der Gewinner wird in diesem Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail genachrichtigt. 

Ich drücke euch die Daumen! 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, DAGMAR!

18. September 2012

AUTUMN MUST-HAVES

Da der Herbst nun schneller eingetroffen ist, als es sich erahnen ließ und so kommen die warmen Kleidungsstück weiter nach vorne in den Kleiderschrank. Passend zu diesem Anlass, habe ich zwei Fundstücke, die im Herbst unbedingt wieder dabei sein müssen. Dies sind meine Must-Haves und absolut nicht wegzudenken.
Zum Einen, Strickkleider in jeglicher Form. Sie haben es mir am meisten angetan. Universell anwendbare Kleidung, die warm hält. Sie sind immer wieder aktuell und dem Anlass entsprechend anpassbar. Einfach ideal für Schule, Beruf oder Freizeit. 

Zum Anderen, Strickwesten mit Kunstpelz in den verschiedensten Ausführungen. Zwar sind sie nicht so lange wie Strickkleider im Trend, doch sie sind genauso diesen Herbst für mich nicht weg zu denken. Vielmehr scheint es, dass auch die letzten Kritiker dieser „Fake Fur“ - Generation sich dazu entschlossen haben, auf die Seite des Plüsch zu wechseln.

Wie ihr gesehen habt, sind Strickwaren wie in jedem Jahr, gar nicht mehr wegzudenken und passen brauchen nehmen ganz viel Platz in meinem Kleiderschrank ein. 

Und wie das Schicksal es so will, gibt es in der Themenwelt von Tchibo beides auf einem Platz vereint und noch viel mehr. 

Welches sind eure Must-Haves für den Herbst?

15. September 2012

BUCHVORSTELLUNG: L.A. Candy

Da in der Bloggerwelt dieses Buch von äußerster Beliebtheit geprägt ist, ist mein Interesse eine solche Ausgabe zu erhalten besonders hoch gewesen. Mal abgesehen davon, dass das Phänomen eines Hypes aus der Bloggerszene mich sonst kalt lässt, kann man mich mit gut gestalteten Titelseiten eines Bestsellers immer locken. Und trotzdem, man möchte als Außenstehender, wie in so vielen Situationen im Leben, mitreden können.
Sobald das Wort Bloggerszene beziehungsweise Bloggerwelt in Erscheinung tritt assoziieren die ein oder anderen Leser dies mit etwas bestimmten. Dabei möchte ich nicht unbedingt aus etwas hinaus. Denn im Vergleich zu der kunterbunten Scheinwelt des süßen Lebens eines Schreibers der Oberflächlichkeit, werde ich dieses Buch neutral wie immer begutachten.
Und wie der Zufall es so will, liegt meine Bezeichnung für manch einen Blogger ziemlich nah an dem Inhalt des Buches.

Los Angeles, die Stadt der Träume! Hier gibt es die heißesten Klubs, die coolsten Typen und die angesagtesten Designer! Jane und ihre beste Freundin Scarlett sind total happy – endlich kann ihr neues Leben beginnen. Kaum angekommen, wird schon der erste Traum wahr: Ein TV-Produzent will sie in seiner neuen Reality-Soap haben. Doch schon bald bemerkt Jane: Das Leben im Rampenlicht ist nicht nur Glamour...

Ein fleißiger Zuschauer von „The Hills“ wird die Autorin Lauren Conrad wahrscheinlich schon aus ihren Zeiten als Schauspielerin kennen. Zwar kann ich nicht über die Qualitäten ihrer schauspielerischen Künste Auskunft geben, dafür aber umso genauer das mir vorliegende Buch beurteilen. Doch mit den Qualitäten als Autorin scheint es genauso so zu sein wie die einer guten Schauspielerin, wenn die Idee und das Design stimmt, dann hat man es geschafft. So ähnlich muss sich das Lauren Conrad gedacht haben und knallte mit voller Wucht gegen eine Mauer.


Bereits mit Beginn des ersten Kapitels bin ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus gekommen. So macht es den Anschein als hätte die Autorin den Sinn eines Buches total verfehlt. Ließ der Klapptext noch auf eine gute Geschichte hoffen, blieb dem Leser nur noch die völlig Abweichung zur Realität. Und da frage ich mich, ganz unvoreingenommen, was sich Lauren Conrad dabei gedacht hat, besonders den jungen Lesern eine Normalität zu geben, die nicht realisierbar zu sein scheint?
Neben dem total verzerrten Realitätsbild abseits von dem Hollywood Klischee, schafft die Autorin es, jeden guten Ansatz zu verbauen und sich und sich durch die Geschichte zu mogeln. Dies führt dazu, dass zwischen Anfang und Ende dieses Buches zwar viele Seiten liegen, aber keine direkte oder indirekte Nachricht dahinter steckt. Traurigerweise hat das dieses Band noch nicht einmal ein richtiges Ende und der Leser wird ratlos zurückgelassen.

Das Einzige, was Lauren Conrad und das von ihr geschriebene Buch gemeinsam haben, ist die Oberflächlichkeit die ihr eventuell widerfahren ist und versucht diese in L.A. Candy aufleben zu lassen. Die Quantität stimmt, aber die Qualität lässt zu wünschen übrig.


13. September 2012

Gleitschirmfliegen

Sowas passiert, wenn man nichts ahnend im Münsterland unterwegs ist. 
Faszination pur. Ich würde mich sowas natürlich nicht wagen.  
Hättet ihr den Mut, solch einen Flug zu machen?


9. September 2012

KOSMETIKPAKET {win}


Diesmal könnt ihr ein Kosmeitkpaket mit den verschiedensten Produkten bei mir gewinnen. Unter Anderem befinden sich in diesem Paket Produkte von der von mir bereits in diesem Bericht gelobte Marke e.l.f, die allzu bekannte Marke Schaebens und vieles mehr.

Und das sind die Regeln:
# sei Leser oder werde es noch
# schreibe einen Kommentar mit den wichtigsten Daten
# Einsendeschluss: Mittwoch der 12.09. bis 18 Uhr

Die Gewinnerin wird unter diesem Post bekannt gegeben und ich werde mich via Mail bei ihr melden.

Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, VANI!

7. September 2012

SCHADENFREUDE SCHLECKER

Viele Jahre gehörte Schlecker zu den Großen. Jeder ist ein Besucher gewesen, denn eine Welt ohne Schlecker sei nicht vorstellbar. Selbst negative Schlagzeilen sind nur für den Moment von Bedeutung gewesen. Doch die Zeit ist immer einen Schritt voraus. Durch Fehlverhalten und fataler Selbsteinschätzung ist das vermeidliche Hintertürchen zumindest für die vielen Angestellten verschlossen geblieben.
Diesmal ist es nicht nur ein Ereignis, welches im Fernseh zu sehen war. Nach und nach wurde es immer weniger, bis es schließlich nichts zu den Ausverkäufen zu sagen gab. So sind die Medien nun einmal. Erst als es überall ein Ende hatte, geschah es auch bei mir. Es ist auch in unmittelbarer Nähe gewesen. Direkt vor meiner Haustür.
Ich habe es nicht als meine Bestimmung gesehen, die halbe Filiale aufzukaufen. Vielmehr ist es eine Neugier gewesen. Denn wie auch viele andere Menschen, gehöre ich zu der Kategorie von Käufer, die die Konkurrenz in der Vergangenheit vorgezogen hat. Zum einen, weil es günstiger ist und zum anderen, weil die Kundenbewältigung zufriedenstellend ist. Natürlich könnte man diese Aspekte noch weiter ausschlachten, aber ich belasse es bei diesem Standpunkt. Schließlich kann kein Verantwortlicher diese bevorstehende Kritik bewältigen. Warum auch?
Jedenfalls habe ich meinen ersten Besuch gemacht, als Schlecker mit 30% Rabatt geworben hat. Das erstaunliche an der Sache ist, dass es Niemanden interessierte. Die Gänge sind gähnend leer gewesen und die Regale erstaunlich voll. Das Personal hatte trotzdem eine Menge zu tun und schien seine Schwierigkeiten damit zu haben, die Ruhe zu bewahren.
Umso mehr überraschte es mich, als ich mich dabei ertappte, wie ich den Korb immer voller packte ohne darüber nachzudenken, was denn nun der Inhalt war.
Es störte mich kein bisschen, denn schließlich kann man alles gebrauchen, wenn Frau doch was von sich hält. Mit rund 15€ hatte ich eine Menge gekauft und bin trotzdem nicht zufrieden gewesen. Habe ich jetzt etwas zum allgemeinem Wohlergehen der Menschheit beigetragen? Wohl kaum, wenn man überlegt unter was für Umständen die Mitarbeiter dieser Filiale zu arbeiten haben.
Die Freundlichkeit ins Gesicht gebrannt, obwohl das Bewusstsein immer wieder einen in Erinnerung ruft, dass die Kündigung nicht aufzuhalten ist.

Die Tage sind an mir vorüber gezogen und der regelmäßige Weg durch die Fußgängerzone zog mich wieder ins Geschäft. Diesmal sind es keine 30% gewesen, auch keine 50%. Nein, bei 75% wurde ich zum wiederholten Male schwach.



Ein Wandel der Zeit, denn wonach Schlecker sich die vergangenen Jahre gesehnt hat ist erst mit dem Ende aufgetaucht. Ein voller Laden mit euphorischen Menschen, die unkontrolliert das in den Wagen stopfen, was sie vorfinden können. Das Herz schlägt schneller und das Blut strömt durch den Kopf, so als wäre man kurz vor einem Herzinfarkt. Dieses Gefühl springt wie ein Funke auf mich über, ich lasse mich leiten und finde zu viel. Die Gedanken rasen und ich fange an zu rechen. 75%, wie viel ist das? Die Hälfte der Hälfte, denke ich und wunder mich, dass ich gar nicht mehr weiter rechne, sondern automatisch alles in meinen Beutel stopfe, was den Anschein hat zu gefallen. Ein Engelchen und ein Teufelchen sitzen auf meiner Schulter. Der Eine schreit nach Vernunft und der Andere schreit nach Egoismus. Der Sieger steht fest, ohne das ich es überhaupt realisieren konnte, solch einen Zwiespalt gehabt zu haben.

Die Hektik spiegelte sich nicht nur in den Besuchern des Geschäftes wieder, sondern übertrug sich auch auf die Mitarbeiter, die alle Hände voll zu tun hatten. Die vergangene Freundlichkeit ist abhanden gekommen und das spürte man sehr schnell.

Mit den Worten der Mitarbeiterin wurde ich auch meiner Interaktion gerissen, denn sie wollten schließen. Dies unterbrach mein Vorhaben trotz voll gepacktem Beutel. An der Kasse stehend überschlug ich, wie viel ich zu zahlen habe und kam zu dem Entschluss, dass ich mit 10€ zufrieden wäre. Nach einer gefühlten Ewigkeit hörte ich nur noch die Worte „3,69€“ und war überrascht. Überrascht von meiner schlechten Selbsteinschätzung, überrascht von der Rechnung der Verkäuferin und total überrascht, dass das Eine nicht mit dem Anderen kompatibel gewesen ist.
Und ich frage mich einfach, wo das Gute anfängt und das Schlechte aufhört. Denn so sehr ich mich auch über meine Ausbeute gefreut habe, ist es doch zum Nachteil des Anderen. Sobald ich das Geschäft verlasse, ist die Zukunft für die Mitarbeiter nicht mehr in meinem Bewusstsein und doch frage mich, was ist Gerechtigkeit?

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Fall Schlecker gemacht? Wie ist eure Meinung dazu? Lasst es mich wissen!

4. September 2012

DESTINY IS CALLING ME


Keine Panik, die nächste Verlosung kommt in Kürze!
Bis dahin geht es wie gewohnt weiter mit viel bunten und pixeligen Zeug aus meinem Leben. Manchmal mehr und manchmal weniger spannend. Aber vorallem ganz viel Gefühl und Herzschmerz.

1. September 2012

BIOBOX {win a box}

Da der Trend rund um das Bestellen diverser Boxen schon längst begonnen hat, kann man sich ein Abo ohne diese Überraschungspakete nicht mehr vorstellen. Verschiedene Marken mit unterschiedlicher Präsent in der Öffentlichkeit. Trotzdem gibt es unterschiedliche Schwerpunkte. Zudem kann sollte man auch in den Preiskategorien differenzieren.
Bisher bin ich diesem Trend nicht nachgegangen, da ich nicht viel von Abonnements, egal zu welchen Konditionen halte. Vielmehr ist es ein Blickfang für mich gewesen, eine Box zu finden, dessen Inhalt mit „Bio“ beworben wird.
Das ich total auf Naturkosmetik stehe, ist eventuell dem ein oder anderen Leser noch bekannt. Und deswegen musste ich unbedingt eine BIOBOX haben. Neben der Tatsache, das nicht nur der Inhalt Bio ist, sondern auch sämtliche Materialien, die dies zusammenhalten, ist dies ein Argument, welches für den Namen dieser Box steht. Zudem ist es auch noch erwähnenswert, dass diese Box nicht jeden Monat geliefert wird, sondern lediglich alle zwei Monate.
Bereits mit dem Öffnen der Box, flog mir ein Sammelsurium von Düften entgegen und ließ großes erahnen. Und so ist es auch gewesen, große Namen haben ihren Platz in der Box gefunden.
Wer Originalgrößen erwartet ist jedoch an der falschen Adresse. Denn Naturkosmetik hat seinen Preis. Für den natürlichen Luxus muss ein Normalverdiener, trotz großer Auswahl in Drogerieketten, tief in die Tasche greifen.
Biobox bietet einen Vorgeschmack auf eine Mögliche Investition und hilft den potentiellen Kunden, sich an den verschiedensten Marken zu orientieren und festzulegen. Diese Orientierung wird beeinflusst durch Gutscheine und Rabattcodes für diverse Internetseiten.
Das der Inhalt überzeugend ist, möchte ich nicht abstreiten. Denn für jeden Geschmack ist etwas dabei, welches man zu möglichen Anlässen im Alltag benötigen kann.
Bei einer solchen Investition sollte man sich jedoch mit dem Gedanken auseinander setzen, welche Vorteile eine solche Box haben kann. Denn im Endeffekt zählt nicht die Quantität der Produkte, sondern die Qualität. Dessen positiven Aspekt ist im Vergleich zu anderen Boxlieferanten , Biobox bewusst und zählt auf den Verstand der Interessenten, dass sie dieses genauso sehen und für sich begleitende Unterstützung beim Abonnieren der Biobox nehmen.

Solltest ihr jetzt auf den Geschmack gekommen sein, so habt ihr die Möglichkeit, eine dieser wunderbaren Boxen bei mir zu gewinnen!

Die Regeln sind ganz einfach:
# sei Leser oder werde es noch
# verfasse einen Kommentar mit Name & Mailadresse
# Einsendeschluss: Dienstag 17 Uhr

Unter diesem Beitrag werde ich den Gewinner bekannt geben!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, DIANA.