10. August 2012

BUCHVORSTELLUNG: Auf den Spuren der Nahtoderfahrungen

Ein Thema, welches äußerst polarisierend ist. Denn entweder interessiert es einen oder man kann solchen Erlebnissen, wie sie im Buch geschildert werden nichts abgewinnen. Mich interessiert dieses Thema auf jedenfall, wobei man eindeutig darüber diskutieren kann, ob solche Geschehnisse tiefgründig sind oder aus dem weiten Spektrum der Fantasie einer einzelnen Person entstehen.
Günter Ewald beschäftigt sich schon seit einen längeren Zeitraum mit dieser Thematik und hat mehrere Schriften veröffentlicht, die in das Thema weiter einführen.

"Nahtoderfahrungen üben eine ungeheure Faszination aus, denn sie rufen uns die existenzielle Frage ins Bewusstsein, was nach dem Tod sein wird. Günter Ewald dokumentiert zahlreiche Nahtodberichte, erläutert die Versuche ihrer Deutung und stellt die Frage, inwieweit Nahtoderlebnisse als Hinweis auf eine unsterbliche Seele verstanden werden können. Ausgehend von den modernen Naturwissenschaften, vor allem der Quantenphysik und der Hirnforschung, zeigt Ewald, dass ein Jenseitsglaube innerhalb eines erweiterten Verständnisses unserer Wirklichkeit auch heute gut vertretbar ist."

Mit gesunder Skepsis, ein bisschen Zweifel und ganz viel Interesse habe ich mich an das Buch herangetastet. Denn der Leser, der erst die Randinformationen abarbeitet wird sehen, dass hinter dem Verfasser nicht ein bloßer Autor steht, sondern ein Mann der von seinem Gebiet Ahnung hat.
Dementsprechend ist es für mich einschüchternd gewesen, auf einem äußerst hohen Sprachgebrauch von dem Gebiet der Nahtoderfahrungen zu lesen.
Doch dies überwindet man, wenn man sieht wie das Buch durchdacht ist. Es ist gegliedert in dein Themengebiete. Dieser schematische Aufbau erleichtert dem Leser den Denkprozess in jedem Kapitel und vereinfacht den Lesefluss.
Viel spannender ist jedoch die Tatsache, dass der Autor nicht die Initiative ergreift, um dem Leser mit aller Macht von der Wirklichkeit der Nahtoderfahrungen zu überzeugen. Vielmehr lässt dieser, die Fakten für sich sprechen, die in der Vergangenheit veröffentlicht worden sind und rundet diesen Eindruck mit Erfahrungsberichten von Zuschriften seiner Leser ab.
Zwar ist nicht jeder Abdruck überzeugend in seiner Art und Weise wie dies geschildert wird, dafür scheinen ein paar wenige umso mehr an Bedeutung zu haben. Trotzdem stellt der Betrachter sich die Frage, wie viel davon pure Fantasie ist und welches davon Schicksal?
Eine Meinung zu diesem Thema soll sich der Leser selber bilden und lässt diesen Gedankengang vorerst unbeantwortet. Erst im darauf folgenden Kapitel, rundet er die bisherige Einführung in diese Gedankenwelt ab und bezieht sich auf die Wissenschaft und Religion, die in diesem Zusammenhang sowohl größter Kritiker (Wissenschaft) als auch größter Befürworter (Religion) sind.

Umso enttäuschender ist es dann, dass Günter Ewald seine eigene Meinung kaum zum Vorschein bringt und den Leser mit seinen Ansichten alleine lässt. Er scheint sich darauf zu verlassen, dass die Käufer seines Buches durch ihr einziges Anliegen überzeugt genug von der Darlegung des Themas sind, sodass sie vollkommen damit zufrieden sind von Gleichgesinnten in diesem Buch zu lesen.
Dies lässt mich an den Absichten von Ewald zweifeln, da der gesunde Menschenverstand die Absichten und Beweggründe hinterfragt und somit die Manipulation des Betrachters offensichtlich ist.

Kommentare:

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Danke für die Buchvorstellung- ein wirklich spannendes Thema, das mich durchaus interessiert.

Liebe Grüße...

Blogg dein Buch hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Rezension. Das Buch würden wir sogar selbst mal gerne lesen:).

Dein BdB-Team.

Julia hat gesagt…

Hört sich gut an, aber irgendwie finde ich solche Bücher doch irgendwie unheimlich...wahrscheinlich, weil es eben ein Gebiet ist, von dem niemand sicher sagen kann, dass er recht hat. Liebe Grüße

Il destino decide hat gesagt…

Das Buch klingt interessant :) gut vorgestellt.

nora assoufi hat gesagt…

Hammer Blog !ich persönlich liebe ihn <3
Bin nun eine Leserin von die geworden ,wäre schon wenn du auch bei nur vorbei schauen würdest :))

nora-ass.blogspot.com

wonderful.moments hat gesagt…

Schöne Review und interessantes Thema. (:

LG!

P.S. schon bei meinem Gewinnspiel mitgemacht? :p

sabrina hat gesagt…

ich hab mich jetzt mal etwas auf deinen blog umgesehen...allerdings bin ich noch nicht sehr weit gekommen haha weil du so viel zu zeigen hast. was mir aber richtig gut gefällt das du viel über bücher schreibst.ich mein alle blogen gerne was damit andere es lesen können aber kaum einer liest wirklich mal ein gutes buch^^...sehr komisch oder. aber weil das eben nicht so viele machen hebst du dich wirklich ab und das gefällt mir richtig gut.ich bin mal leser bei dir geworden weil ich ja immer noch nicht alles gelesen habe haha

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einem Kommentar hinein passt: holykatta@web.de