18. Mai 2012

BUCHSHOP: FACHBUCH SCHAPER



Der Onlineshop von Fachbuch Schaper hat mir vor kurzem zwei wunderbare Exemplare aus ihren Sortiment zugeschickt, um mir einen kleinen Eindruck von ihrer Vielfältigkeit auf deren Sachgebiet schaffen zu können.
Anbei möchte ich hinzufügen das beide Bücher nicht unterschiedlicher sein können, da zum Einen vielmehr ein Themengebiet angesprochen wird, welches im Alltag kaum zu Worte kommt und zum Anderen habe ich ein Buch erhalten, welches normalerweise in der Schule verwendet wird.
Beides sind Bücher, die ich mir so nicht kaufen würde. Und deswegen ist es für mich umso interessanter, durch diese Möglichkeit Eindrücke von anderen Interessengebieten zu erhalten.

Damit ihr einen kuren Eindruck von dem zu erst genannten Buch bekommt, hier eine kleine Einleitung zu dessen, wie ihr es selbst nachlesen könnt:

Die Urwald-Hebamme – Der spannende Alltag einer Missionarin
38 Jahre lang trägt Schwester Ilse Roennpagel das Licht Gottes in die „grüne Hölle“ Brasiliens. Als Hebamme ist sie unermüdlich unterwegs in den unendlichen Urwäldern des Riesenlandes. 2000 Kindern verhilft die „Mutter des Volkes“, wie die Brasilianer sie nennen, zum Leben. Sie bringt den Menschen Krankenpflege und Nähkurse, Hygienetipps und Leseunterricht – vorallem aber das Wort und die Liebe Gottes. Ihr mutmachendes und packendes Lebenszeugnis ist ein Lobgesang auf einem mächtigen Gott.“

Nicht nur eine interessante Geschichte, denn es ist ein Buch voll mit Erfahrungen und Emotionen. Zudem veranschaulichen Bilder die Ereignisse, die Familien und die Gegebenheit in denen sich die Schwester Ilse Roennpagel befindet. Auf 160 Seiten befindet sich keine trockene Erzählung, sondern ein lebendiger Dienst der den Leser viele Lebensweisheiten vermittelt und in den Bann einer anderen Kultur zieht.
Ich empfehle euch dieses Buch, wenn ihr mal von fiktiven Geschichten aus den Bestseller Listen Abstand nehmen wollt. Denn manchmal hat die reelle Welt einiges mehr zu erzählen, als die unerschöpflichen Quellen aus der Welt des Nichts.

Zum Anderen findet ihr in der folgenden Aufführung den Inhalt dessen, welches als Schulbuch beziehungsweise im Deutschunterricht verwendet wird (9./10. Klasse):

Perfekte Morde – Texte & Materialien
Diese Kriminalerzählungen stecken voller Spannung und Überraschungen. Sie lassen den Leser nicht los, sondern zwingen ihn zur gedanklichen Auseinandersetzung. Es handelt sich nicht um traditionelle „Detektivgeschichten“, in denen die Suche nach dem Täter immer nach dem gleichen Schema abläuft, sondern meist um „Verbrechensgeschichten“, die einen Blick in die Psyche des Täters eröffnen und die oft eine Wendung nehmen, die der Leser nicht erwartet hat.“

Wenn ich mich an meine Zeit an die Sekundarstufe eins zurück erinnere, kommt es mir nicht zum Bewusstsein, dass ich in all den Jahren mich jemals mit einer anspruchsvollen Lektüre für das Niveau eines solchen Jahrgangs beschäftigt habe.
Natürlich ist es Pflicht einer Schule, dass ein Buch gelesen wird. Schließlich gehört dies zur Allgemeinbildung und Kultur eines Menschen. Doch wenn Schüler nicht gefördert werden, sondern nur auf der Stelle treten ist das nicht im Sinne der Gruppe.
Dieses Buch hat mir gezeigt, dass es auch anders sein kann. Kurze Kriminalerzählungen mit viel Spielraum zum nachdenken, ohne Langeweile und viel Potential. Ich hätte mir damals gewünscht, solch eine Thematik in dem Jahrgang 9 und 10 zu bearbeiten. Denn neben den Geschichten befinden sich in dem Buch mit Rund 200 Seiten viele Erklärungen, Hilfestellungen und Ausarbeitungen, die den modernen Unterricht bereichern.
Ich würde jedem Deutschlehrer dieses Buch empfehlen, da es äußerst Abwechslungsreich gestaltet ist und vorallem verschiedene Blickwinkel von Krimis zeigt, welches die Schüler ansprechend finden könnten.

Wie ihr seht, ist die Vielseitigkeit von Büchern unergründbar. Eine Seite wie die von Fachbuch Schaper hat es mir wieder einmal bewiesen und befürwortet meine Ansichten, dass man sich nie auf eine bestimmte Art von Stilrichtung bei Büchern festlegen kann und sich immer wieder überraschen lassen sollte.

Kommentare:

Marina hat gesagt…

Bücher sind immer toll, vorallem wenn man sie auch noch testen darf! =)

Purzellinchen hat gesagt…

Liebe Katta,
danke für dein Kommentar.
Ich lese auch gerne Bücher,so wie Vampir-Bücher.
Finde es aber toll wie Du die Bücher beschriben hast.
GLG
Isabella

Lilly hat gesagt…

Ich lese eigentlich lieber privat leichte Chic-Lit und sowas, weil die Bücher im Studium mir schon kompliziert genug sind, aber ich finds cool, dass du welche bekommen hast und sie so gut beschreibst :)
Bis heute Abend (Sonntag) kann man bei mir noch eine fair trade Tasche der eigenen Wahl gewinnen. Die sind wirklich schön, also versuch doch mal dein Glück! Lilly x

Mari hat gesagt…

Die Bücher hören sich echt gut an :) Ich selbst würde sie vllt nicht kaufen bzw. nicht auf die Idee lommen sie zu kaufen, aber jetzt werde ich sie glaube ich mal im Buchladen suchen :)
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Für alles, was nicht in einem Kommentar hinein passt: holykatta@web.de