30. August 2011

MUFFINS



In den Ferien hat man viel Zeit und trotzdem macht manch einer etwas sinnvolles. Da auch bald meine Freizeit ein Ende haben wird, dachte ich mir, ich könnte spontan meine Back- und Kochkünste verbessern und gleichzeitig etwas Neues versuchen.

Silikon Backformen gibt es nicht seit gestern und machen den herkömmlichen Backformen enorme Konkurrenz. Da ich also weder Erfahrungen mit Muffins noch mit Backformen der Neuzeit habe, ist dies nun mein Debüt.



Ich konnte im Vorfeld schlecht abschätzen, ob auch ausreichend Teig vorhanden war und wie viel in solch eine Backform für BIG MUFFINS abgefüllt werden muss. Die Tatsache, das ich zu viel Backpulver hinein gegeben habe, ignorieren wir jetzt dezent!

G R U N D R E Z E P T :

3 Tassen Mehl
1 Tasse Milch
3/4 Tasse Zucker
1 Tasse Pflanzenöl
3 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Nach Bedarf: Schokostreusel oder Nüsse.
20 Minuten auf 200°c



Auch wenn ich zu viel Backpulver und wahrscheinlich generell zu viel Teig in die jeweilige Form gegeben habe, sind sie dennoch ansehnlich und essen konnte man sie sowieso. Ich bin total begeistert von der Silikon Backform, denn zum Einen sind sie handlich, man kann sie schnell reinigen und sie findet überall Platz zum verstauen. Außerdem brauch man die Formen nicht einfetten. Förmchen wären auch sinnlos, denn die Muffins bekommt man ganz einfach heraus!
Zukünftig werde ich nur noch Backformen aus Silikon benutzen.

Wie ist es bei euch? Benutzt ihr herkömmliche Backformen oder Silikon Backformen?
Hab ihr auch schon Erfahrungen mit Silikon Backformen gesammelt?

28. August 2011

BILDERFLUT BERLIN 2011










(1) Dom/Fernsehturm - (2) Zitronenkuchen & Eiskaffee - (3) Pause - (4) Kleider von Vero Moda - (5) Aussicht vom Dom - (6) Pellkartoffel mit Kräuterquark zum löffeln - (7) Schloss Sanssouci - (8) Cafeteria im KaDeWe - (9) Kleid von Zara / Schal von H&M - (10) Mokka Frappé

Wahrscheinlich habe ich wieder zu viel ausgelassen, aber ich hoffe ihr findet Berlin genauso wunderbar, wie ich es tue.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,
Katta.



19. August 2011

BENECOS

Ich habe heute morgen eine sehr freundliche Mail erhalten, die mein Make-Up vom vergangenden Post thematisierte. Dabei habe ich mir gedacht, ich könnte direkt einen ganzen Beitrag daraus machen und euch gleichzeitig ein bisschen Naturkosmetik ans Herz bringen.

In den letzten Wochen stieg das Interesse gegenüber Naturkosmetik bei mir stark. Das lag zum Einen daran, dass ich immer mehr von den gewöhnlichen Marken enttäuscht war und nicht sinnlos viel Geld für etwas ausgeben wollte, das beispielsweise an Tieren getestet wird und zugleich mein Hautbild noch mehr zuerstört. Ich habe es dementsprechend zu meiner Aufgabe gemacht, meine Kosmetiksammlung auf Naturbasis umzustellen. (Naja, fast!)

Wahrscheinlich kommt jetzt die Frage auf, wieso ich denn nicht wie jeder normale Mensch solche Artikel im Drogeriemarkt kaufe? Doch zugegebener Maßen fühle ich mich falsch beraten und ein wenig stehen gelassen.
Abwechslung fand ich in Bioläden, Apotheken und Reformhäusern, wo ich dann auf Benecos Kosmetik gestoßen bin. Zuvor hatte ich noch nie von dieser Marke gehört, aber da mein Interesse an etwas Neuem hoch war, wollte ich unbedingt einen Einblick in das Sortiment bekommen und fand einiges, was ich testen wollte.


Das Schöne an den Produkten von Benecos ist, das diese elegant und vorallem modisch sind. Das Sortiment beinhaltet Farben aus den aktuellen Trends und wirkt auch sonst komplett natürlich. Doch am Wichtigsten ist, sie haben bezahlbare Preise. Das ist mehr als nur fair!

Vorallem erstaunte mich das BDIH-Zertifikat, welches Benecos gegenüber ihrer Naturkosmetik besitzt.

[BDIH: Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V.]

Jedoch haben die Nagellacke dieses Zertifikat nicht. Doch im Vergleich zu herkömmlichen Nagelprodukten sind diese weniger aggressiv.
Das hat mich wiederum total beeindruckt, da meine Nägel generell nicht viel aushalten.



Ich bin noch nicht lange im Besitz der Benecos Produkte und habe noch nicht ausreichend Eindrücke sammeln können, um mich einer Marke festzulegen. Doch ich bin in jeder Hinsicht begeistert von der Qualität. Jedes einzelne Produkt übertraf den Standarts die man kennt. Sowohl in Haltbarkeit, als auch im Erscheinungsbild. Besonders überraschte mich der Geruch des Lippenstifts als auch den des Mascaras (sehr gut!).

Müsste ich eine Kritik abgeben, so würde diese wohl ehr simpel als gefährlich wirken: Naturkosmetik mit Glitzer entspricht nicht der Norm. Ich würde matte Lidschatten dann doch ehr bevorzugen. Aber ansonsten, Daumen hoch!

Wenn ihr mal in der Stadt seid, dann schaut es euch doch auch mal an den gegebenen Standorten an. Vielleicht wäre das ja auch etwas für euch?

17. August 2011

MODEHERZ

Ich bin ein Mädchen, dass sehr unscheinbar ist und sich dementsprechend kleidet. Ehr dunkel als hell. Ehr schwarz als bunt. Viele von euch werden es kennen, viele auch nicht.

Aber es ist wirklich total schwer seinen eigenen Kleidungsstil zu verändern und es gehört auch eine Menge Mut dazu. Da ich die Phasen jedoch schon oft durchlebt habe, fühle ich mich nicht dazu in der Verfassung mich dem jetzigen Zeitalter in Bezug auf Mode anzupassen und springe auf eine Alternative um, die sich für mich am Effektivsten herauskristallisiert hat.

Ich möbel mein Outfit mit den passenden Accesoires auf. Das ist vielleicht nichts Neues für Jemanden der Mode lebt. Aber mir geht es mehr darum, das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden. Mein Interesse galt vorallem den
Fossil Taschen bzw. Fossil Geldbörsen. Dabei fiel mir auf, dass Fossil ihren Trend in Richtung Bunt setzte, welches einfach komplett meinen Vorstellungen entsprach. Das Schöne an meinem Modell ist die Tatsache, dass man es zu jedem Event mitnehmen kann. Es ist eine Geldbörse - für den Alltag oder eine Clutch für Konzerte oder Partys. Genial, oder?

Falls ihr nicht so ein Fan von Fossil seid
, gibt es auf der Seite von Modeherz noch viele andere Taschen und Geldbörsen unterschiedlicher Marken, wie zum Beispiel von Desigual. Ein Klick lohnt sich, denn ich bin sehr zufrieden!

10. August 2011

ASTOR LIPPENSTIFT



Oh, hallo ihr 400 Leser. Willkommen und vielen Dank für's verfolgen!

Im Alter von 10 bis 15 mag ein Mädchen Lipgloss besonders gerne. Dann kommt die Phase, in der jede Sorte von Labellos gekauft und ausprobiert wird. Aber was kommt danach?

LinkBisher ist das Gebiet "Lippenstift" für mich weiträumig unbekannt.
So war es immer für mich angebracht, einen zu benutzen, wenn der Anlass es hergab. Im Alltag würde ich auf weiteres einen Lippenstift für unangemessen halten.
Doch mittlerweile kann man es beobachten, dass der Trend sich in eine Richtung entwickelt, in der es zur Normalität gehört, einen Lippenstift wie ein Paar Schuhe zu tragen.



Da bleibt es doch nicht aus, dass selbst ich mir einen Lippenstift "für alle Fälle" kaufe.
Wie die meisten vielleicht wissen, war ich im Besitz eines P2 Pure Color Lipstick den ich zu meiner Abschlussfeier getragen habe.
Ich fand ihn sehr zuverlässig, aber für den Alltag einfach untauglich. Deswegen haben ich mir einen Lippenstift gekauft, der in etwas gehobeneren Preiskategorien zu erwerben ist.

Ich erhoffe mir wirklich sehr viel von diesem Lippenstift. Denn farblich gesehen, unterscheidet sich der von Astor nicht mit dem von P2. Das wäre wiederum ein ganz anderes Thema, die richtige Farbe zu finden. Doch darüber möchte ich mir jetzt weniger Gedanken machen. Also wie findet ihr ihn?


6. August 2011

FAR ACROSS THE SEA





Link

Das ist genau das Richtige. Bei Leuten sein, die einen mögen. Selbstgemachte Lasagne und weiße Brownies. Ein geselliger Abend mit Caipirinha und DVDs wie "KEINOHRHASE" und "ZWEIOHRKÜKEN".


3. August 2011

LIEBLINGE IM AUGUST

(1) Primark Kette // (2) Heidelbeerkuchen // (3) ICE AGE // (4) Naturkosmetik by Dr. Scheller